Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aufgaben und Tätigkeitsfelder / Technische Einsatzeinheit

Kategorie:
Technische Einsatzeinheit

Aufgabenspektrum der Technischen Einsatzeinheit

Tags
Polizeitechnik,
Standorte
Datum
20.08.2015

Polizeitaucher bei der ArbeitPolizeitaucher bei der ArbeitDie Technische Einsatzeinheit unterstützt die Polizei mit Personal und Technik zur Bewältigung besonderer Lagen. Darüber hinaus leistet sie besondere Unterstützung bei der Kriminalitäts- und Verkehrsunfallbekämpfung, zum Beispiel durch Video-Brücken-Abstandsmessung sowie bei LKW-Kontrollen.

Zur Einsatzeinheit gehören circa 60 Einsatzfahrzeuge, betreut von 55 Beamten und Beamtinnen. Sie setzt sich zusammen aus folgenden Gruppen:

 

Informations- und Kommunikationsgruppe

Die Informations- und Kommunikationsgruppe setzt sich im Einsatz aus dem Funkkraftwagentrupp, dem Befehlskraftwagentrupp und dem Lautsprecherkraftwagen-, Beweissicherungs- und Dokumentationstrupp zusammen.

Wesentliche Aufgaben:
  • Herstellen und Betreiben von separaten Funknetzen
  • Funkanbindung und funktechnische Unterstützung (Analog-/ Digitalfunk)
  •  Arbeit auf der Befehlsstelle bei besonderen Lagen
  •  Beweissicherung und -dokumentation
  •  Verkehrsüberwachung unter Einsatz von Videotechnik und Lautsprecherdurchsagen.

 

Technische Gruppe

Die Technische Gruppe besteht aus folgenden Trupps: Lichtmasttrupp, Zugmaschinentrupp, Einsatzküchentrupp und Tauchergruppe.

Wesentliche Aufgaben:
  • Einrichten und ggf. Beleuchten von Kontrollstellen (Lichtmasten, Zelte)
  • Unterstützung bei Suchmaßnahmen z.B. mit Metallsuchgeräten
  • Sicherstellung der Einsatzverpflegung (Einsatzküche)
  • Räumung von Hindernissen/ Sperren
  • Unterstützung mit Zugangstechnik beim Öffnen und Eindringen (Türen u. Kfz)
  • Errichten von technischen Sperren
  • Transport von Beweismitteln, Bergen und Umsetzen von Fahrzeugen
  • Unterstützung der Polizeipräsidien mit Bootstechnik
  • Einsatz der Rettungssanitäter
  • Einsatz von Tauchtechnik zur Suche von Beweismitteln und Vermissten unter Wasser einschließlich Bilddokumentation
  • Rettung von Personen
  • Unterstützung mit Meßtechnik für Atomare- und Chemische- Gefahrstoffe (ABC)

 

Wasserwerfer/Sonderwagengruppe

Wasserwerferkraftwagen 10 - FrontansichtWasserwerferkraftwagen 10 - FrontansichtDie Wasserwerfer/Sonderwagengruppe wird bei besonderen Einsätzen regelmäßig mit dem Schwerpunkt Störerabwehr, Sicherung, Räumung, Sperrung sowie Brandbekämpfung vorgehalten.




Die Sonderwagen mit aufmontierten Sperrgittern sind das mobile Verbindungsstück für einen kurzzeitig geöffneten Sicherheitszaun um einen abgesperrten Bereich.

Lkw KontrolleLkw-KontrolleDas mit spezieller Auswertetechnik geschultes Personal  führt auch Kontrollen des Güterkraftverkehrs durch.





 

Verkehrsüberwachungsgruppe

Die Verkehrsüberwachungsgruppe besitzt ein mit der Aufnahmekomponente "Vibram" (Video-Brücken-Abstands-Messung) ausgestattetes Spezialfahrzeug.

Kfz-Verkehrsüberwachung SÜGru - InnenausstattungVerkehrsüberwachungswagen - Innenausstattung Eingesetzt wird es zur Verkehrsüberwachung auf Bundesstraßen und Autobahnen. Von erhöhten Bauwerken aus können mit dieser Anlage Abstands-/ Geschwindigkeitsverstöße und andere   Tatbestände (Gurt, Handy...) mittels Spezialtechnik festgestellt werden.

Zur Messung bedarf es sogenannter Orientierungslinien im Video. Das Einmessen der Linien muss ein Vermessungsbüro übernehmen, um anschließend die notwendigen Markierungen auf der Straße anbringen lassen zu können.

Verantwortlich:

Polizeipräsidium
Direktion Besondere Dienste

Kaiser-Friedrich-Str. 143
14469 Potsdam

fued.dbd@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren