Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Beruf & Karriere / Sportfördergruppe

Kategorie:
Sportfördergruppe

Sportfördergruppe

Tags
Bewerbung
Datum
19.01.2016

Zusammenschnitt von Radsportler Stefan Schäfer als Sportler auf der Radbahn und als Polizist mit Anhaltekelle auf der StraßeRadsportler Stefan Schäfer Die Polizei Brandenburg bietet Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern die Möglichkeit, parallel zu Training und Wettkämpfen, ein Bachelor-Studium zum Polizeikommissar beziehungsweise Polizeikommissarin zu absolvieren.

Dazu wurde in Zusammenarbeit zwischen der Fachhochschule der Polizei und dem Olympiastützpunkt Brandenburg ein spezieller Plan erstellt, der die Sportlerinnen und Sportler binnen 5 Jahren zu einem erfolgreichen Studienabschluss führen soll.

 

Leistungssportliche Voraussetzung:

 

  • Zugehörigkeit zu einem vom Deutschen Olympischen Sportbund anerkannten Bundeskader (A-, B-, C oder D/C) in einer vom Olympischen Sportbund betreuten Schwerpunktsportart in den letzten zwei Jahren oder der Einsatz als Stammspieler/-in einer Vereinsmannschaft des Landes Branden­burg, die der höchsten Spielklasse angehört (1. Bundesliga, in Ausnahmefällen auch 2. Bundesliga)
  • Erststartrecht für einen brandenburgischen Sportverein
  • positive sportfachliche Stellungnahme des jeweiligen Landesverbandes und des Olympiastützpunktes Brandenburg

 

Allgemeine Voraussetzungen:

 

Das Studium im gehobenen Polizeivollzugsdienst ist nur unter Erfüllung von bestimmten Voraussetzungen möglich.

 

Auswahlverfahren:

 

Der Polizeiberuf stellt hohe Anforderungen an die intellektuellen, charakterlichen und körperlichen Voraussetzungen. Deshalb erfolgt ein Auswahlverfahren, welches zur Feststellung von intellektuellen, charakterlichen sowie körperlichen Voraus­setzungen dient.

 

 Bewerbung:

 

  • Eine Bewerbung erfolgt ausschließlich über den OSP Brandenburg nach einer entspre­chenden sportfachlichen Zustimmung des Landesverbandes.
  • Bewerbungstermin ist der 31.10. des Jahres, bevor ein neuer Jahrgang in die Sportförder­gruppe aufgenommen wird.
  • Das Auswahlverfahren findet in den Monaten Februar/März statt.

     

     

    Richten Sie Ihre Bewerbung für den Polizei­vollzugsdienst an die Laufbahnberater des Olympiastützpunktes Brandenburg!

 

 

  • Fünfkämpfer Fabian Liebig in Uniform mit Sportausrüstung in der Hand
    Fünfkämpfer Fabian Liebig
  • Fußballerin Jennifer Cramer in Uniform mit Ball am Fuß
    Fußballerin Jennifer Cramer
  • Judoka Jenny Werner und Sarah Gregor in Uniform Rücken an Rücken. Vor Ihnen liegt ihre Sportbekleidung samt schwarzem Gürtel.
    Judoka Jenny Werner und Sarah Gregor
  • Ringer Lennard Wickel und Alexander Grebensikov in Uniform mit ihrer Sportausrüstung vor den Füßen
    Ringer Lennard Wickel und Alexander Grebensikov

Verantwortlich:

Fachhochschule der Polizei
des Landes Brandenburg
Werbe- und Auswahldienst

Bernauer Str. 146
16515 Oranienburg

Telefon: 03301 850-2222
Telefax: 03301 850-2139
karriere@polizei.brandenburg.de
www.polizei-brandenburg-karriere.de

Zum Impressum der Fachhochschule


Das könnte Sie auch interessieren