Datenschutzhinweise

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite/Daten & Fakten/Verwarn- und Bußgelder

Kategorie:
Verwarn- und Bußgelder

Runter vom Gas

Datum
28.07.2015

Das Bundesverkehrsministerium hat gemeinsam mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat eine Informationskampagne mit der zentralen Aufforderung "Runter vom Gas!" eingeleitet. Sie soll auf die dramatischen Folgen zu schnellen Fahrens aufmerksam machen.

Die Opfer von Verkehrsunfällen und ihre Angehörigen stehen im Mittelpunkt der Verkehrssicherheitskampagne "Runter vom Gas!". Die Botschaft der Kampagne ist deutlich, genau wie die Folgen unverantwortlichen Verhaltens im Straßenverkehr: Überhöhte Geschwindigkeit und Risikobereitschaft können tödlich sein!

Obwohl die Zahl der Getöteten seit Einführung der Statistik im Jahr 1953, nicht zuletzt dank der engagierten und gemeinsamen Verkehrssicherheitsarbeit des Bundesverkehrsministeriums, des Deutschen Verkehrssicherheitsrats und aller Partner aus dem Verkehrssicherheits- und Präventionsbereich, kontinuierlich zurückgegangen ist, kann keine Entwarnung gegeben werden.

Zwar ist die Zahl der Verletzten 2009 gegenüber dem Vorjahr um 2,8 Prozent auf rund 400.000 gesunken. Dennoch: Von insgesamt 4.152 Verkehrtoten haben im vergangenen Jahr 1.632 Menschen ihr Leben bei Unfällen infolge unangepasster Geschwindigkeit verloren.

Verantwortlich:

Zentraldienst der Polizei
des Landes Brandenburg
Zentrale Bußgeldstelle

Oranienburger Straße 31 A
16775 Gransee

Telefon: 03306 750-500
Telefax: 03306 750-329
zentrale.bussgeldstelle@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Zentraldienstes


Das könnte Sie auch interessieren