Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Beruf & Karriere / Ausbildung bei der Polizei

Kategorie:
Ausbildung bei der Polizei

Einstellungsvoraussetzungen für den mittleren Polizeivollzugsdienst

Auch für "Soldaten auf Zeit" nach Beendigung des Wehrdienstes

Tags
Bewerbung
Datum
18.07.2018

Einsatzsituation zweier Polizeimeisteranwärter

Die Ausbildung im mittleren Polizeivollzugsdienst ist nur unter Erfüllung von bestimmten Voraussetzungen möglich.

Als Bewerberin oder Bewerber müssen Sie:

  • die Gewähr dafür bieten, jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung einzutreten,
  • charakterlich für den Polizeiberuf geeignet sein,
  • in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen leben,
  • die gesundheitlichen Anforderungen für den Polizeivollzugsdienst erfüllen,
  • in einem Auswahlverfahren für die angestrebte Laufbahn Ihre Eignung unter Beweis gestellt haben
  • das 16. Lebensjahr vollendet haben und zum Zeitpunkt der Einstellung noch nicht 36 Jahre alt sein*,
  • mindestens die Fachoberschulreife, den Realschulabschluss oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand besitzen. (Sollten Sie nur im Besitz der Berufsbildungsreife oder der erweiterten Berufsbildungsreife oder eines Hauptschulabschlusses oder eines erweiterten Hauptschulabschlusses sein, müssen Sie zusätzlich eine mindestens dreijährige abgeschlossene Berufsausbildung oder eine abgeschlossene Ausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis nachweisen), 
  • Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes oder sonstiger Unionsbürger sein**,
  • über gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift verfügen,
  • vorhandene Tätowierungen beim Tragen der Dienstkleidung verdecken,

  • mindestens das Schwimmabzeichen in Silber besitzen, welches nicht älter als drei Jahre ist.

Für "Soldaten/innen auf Zeit" der Bundeswehr, deren Dienstzeit für einen Zeitraum von zwölf oder mehr Jahren festgesetzt worden ist, gilt [gemäß §7 (6) Soldatenversorgungsgesetz] ein Höchstalter nicht, wenn die Bewerbung vor Ablauf von sechs Monaten nach Beendigung des Wehrdienstverhältnisses oder der Fachausbildung erfolgt.

** Das Ministerium des Innern und für Kommunales kann Ausnahmen zulassen, wenn ein dringendes dienstliches Bedürfnis besteht.

Verantwortlich:

Fachhochschule der Polizei
des Landes Brandenburg
Werbe- und Auswahldienst

Bernauer Str. 146
16515 Oranienburg

Telefon: 03301 850-2222
Telefax: 03301 850-2139
karriere@polizei.brandenburg.de
www.polizei-brandenburg-karriere.de

Zum Impressum der Fachhochschule


Das könnte Sie auch interessieren