Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Vorbeugen & Schützen / Sucht & Drogen

Kategorie:
Sucht & Drogen

Angebot für Eltern zum Thema: Drogen

Tags
Gefahren,
Jugend,
Schule,
Sucht
Datum
02.11.2015

Eltern sind in der Regel die wichtigsten Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen. Sie haben die besten Möglichkeiten, Gefährdungen ihrer Kinder zu erkennen, positiv auf sie einzuwirken und somit den wichtigsten Anteil am vorbeugenden Schutz vor Drogenmissbrauch zu leisten.

Das setzt jedoch voraus, dass sie mit dem Thema „Sucht“ vertraut sind, denn fehlendes Wissen um den Drogenkonsum macht unsicher und erschwert eine positive Einflussnahme. Das polizeiliche Präventionsangebot vermittelt Informationen zu illegalen Drogen, zur rechtlichen Situation und gibt Empfehlungen zum erzieherischen Handeln.

Ziele:

Die Eltern sollen:

  • wissen, wie es zum Drogenkonsum und zur Entwicklung von Abhängigkeiten kommt und jugendspezifische Hintergründe des Drogenkonsums kennen
  • das Aussehen und die Wirkungsweise illegaler Drogen kennen
  • den ordnungs- und strafrechtlichen Rahmen hinsichtlich Besitzes und Konsums von legalen und illegalen Drogen in den wichtigsten Punkten kennen
  • sicherer mit ihrem Kind über Drogen reden können und wissen, wie sie mit Situationen umgehen, in denen sie Drogenkonsum bei ihrem Kind vermuten

Inhalte:

  • die für Eltern wesentliche Paragraphen des BtMG (insbesondere § 29 Abs. 1; 3; 10; 13 BtMG)
  • Wirkung illegaler Drogen sowie sich daraus ergebende Symptome des Drogenkonsums (Erkennungsmöglichkeiten)
  • erzieherische Präventionsmöglichkeiten und Darstellung von Hilfsangeboten

Nähere Informationen zu den Präventionsangeboten erhalten Sie bei den Bediensteten der Prävention in Ihrer nächsten Polizeidienststelle.

Verantwortlich:

Polizeipräsidium
Sachbereich 1.5 Prävention

Kaiser-Friedrich-Straße 143
14469 Potsdam

Telefax: 0331 283-4019
polizeiliche.praevention@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren