Toyota kollidierte mit Leitplanke – Fahrer flüchtig

BAB 2, zwischen den Anschlussstellen Wollin und Brandenburg

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Verkehrsunfall
Datum
22.10.2020

 

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag meldeten sich mehrere Zeugen über den Notruf der Polizei und teilten mit, dass auf der A2 Richtung Potsdam ein PKW auf der linken Spur entgegen der Fahrtrichtung stehen würde. Beamte der Autobahnpolizei konnten tatsächlich einen Toyota Celica mit polnischen Kennzeichen feststellen – nur vom Fahrer fehlte jede Spur. Augenscheinlich war das Fahrzeug zuvor mit der Leitplanke kollidiert, hatte sich gedreht und war auf der Autobahn zum Stehen gekommen. Da Verletzungen des flüchtigen Fahrers nicht auszuschließen waren, wurden umfangreiche Suchmaßnahmen unter Nutzung eines Fährtenhundes und eines Polizeihubschraubers eingeleitet.

Der Fahrer konnte jedoch nicht mehr festgestellt werden. Für die Maßnahmen wurden zeitweise beide Richtungsfahrbahnen voll gesperrt.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun die genauen Umstände des Unfalls. Der Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Mittwoch 22.10.2020, 22:54 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren