Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Info 110 Arbeit im Verborgenen

Ausgabe 1/ 2014

Potsdam

Überregional

Kategorie
Die Polizei
Tags
Informationen
Datum
16.10.2015

Zeitung der Polizei Brandenburg Info 110 Ausgabe 1 2014Zeitung der Polizei Brandenburg Info 110 Ausgabe 1 2014 Die neue Ausgabe der Polizeizeitschrift „info110“ ist jetzt erschienen. Im Mittelpunkt des Heftes stehen die Spezialeinheiten und Spezialkräfte (SE/SK) der Polizei. 167 Männer und Frauen sind derzeit Angehörige dieser besonderen Einheiten. Sie sind immer dann gefragt, wenn es um Aufgaben mit besonders hohem Gefährdungsgrad geht. Sie bringen Sonder- und Spezialtechnik zum Einsatz, suchen gezielt nach gefährlichen Straftätern, observieren Verdächtige und führen Festnahmen von bewaffneten oder besonders gewaltbereiten Personen durch. Sie schützen gefährdete Personen und sind bei Geiselnahmen, Entführungen oder Erpressungen im Einsatz.

„Ein Großteil der Aufgaben der Spezialeinheiten ist nur wenig bekannt. Es handelt sich oft um eine Arbeit im Verborgenen“, sagte die Chefredakteurin des Mitarbeitermagazins, Katrin Böhme. „Um Interesse für die Spezialeinheiten nicht nur bei den brandenburgischen Polizisten zu wecken, stellen wir diesen spannenden und besonders vielseitigen Bereich in der info110 vor. Zwei Reportagen über die Arbeit der Spezialeinheiten zeigen den Alltag eines Bereiches, der sich sonst aus dienstlichen Gründen meist verschlossen geben muss.“

Außerdem im Heft: Das Einsatz-und Lagezentrum der Brandenburger Polizei stellt sich vor. Bis Juli 2015 werden die beiden bisherigen Leitstellen in Frankfurt (Oder) und Potsdam zu einer zentralen Leitstelle am Standort Potsdam-Eiche zusammengeführt. Die Notruf- und Einsatzbearbeitung für das ganze Land Brandenburg erfolgt dann von dort aus. Dafür wird das bestehende Gebäude erweitert und mit neuen, modernen Arbeitsplätzen ausgestattet.

Ministerium des Innern des Landes Brandenburg

Pressemitteilung Nr. 027/2014 vom 02.05.2014

Verantwortlich:

Ministerium des Innern und
für Kommunales
des Landes Brandenburg
Pressestelle

Henning-von-Tresckow-Straße 9-13
14467 Potsdam

Telefon: 0331 866-2060
Telefax: 0331 866-2666
pressestelle@mik.brandenburg.de
www.mik.brandenburg.de
Zum Impressum des Ministeriums


Das könnte Sie auch interessieren