Hausboot in Seenot

Untere-Havel-Wasserstraße, Geltow

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Die Polizei
Datum
29.07.2021

Donnerstag 29. Juli 2021, 12:00 Uhr

Eine Familie meldete sich am Donnerstag zur Mittagszeit bei der Polizei und gab an, dass sie derzeit auf der Havel treiben, weil das gemietete Hausboot manövrierunfähig sei. Nach derzeitigem Erkenntnisstand war zuvor die Motoraufhängung gebrochen und der Motor ins Wasser gefallen. Diesen konnten die Schiffbrüchigen zwar retten und Notankern, befürchteten jedoch aufgrund des recht starken Windes abzureiben. Polizei und DLRG fuhren unmittelbar zum angegebenen Aufenthaltsort zwischen Baumgartenbrücke und der Geltower Kircher.

Während Einsatzkräfte der DLRG Schlepphilfe zur Heimat-Marina gaben, ergaben erste Ermittlungen der Polizei, dass die Schweißnähte der Aluaufhängung gerissen waren und dadurch der Außenborder abfiel. Es wurde ein Bootsunfall aufgenommen.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren