Dreiste Telefonbetrüger versuchen mit angeblicher Corona-Infektion Geld zu ergaunern

Landkreis Potsdam- Mittelmark, Kleinmachnow

Überregional

Kategorie
Die Polizei
Tags
Coronavirus
Datum
09.04.2020

Zwei Kleinmachnowerinnen erhielten gestern Nachmittag jeweils den Anruf eines angeblichen Angehörigen. Unter dem Vorwand am Corona-Virus erkrankt zu sein und nun im Krankenhaus zu liegen wurde in beiden Fällen nach einer hohen Bargeldsumme für die Behandlung gebeten, es gehe „um Leben und Tod“. In beiden Fällen wurden die angerufenen Damen skeptisch und riefen die richtigen Bekannten „zurück“, die dann aufklärten, kein Geld zu benötigen. Anschließend wurde die Polizei informiert, die nun Ermittlungen wegen versuchten Betruges eingeleitet hat.

Mittwoch, 08.04.2020

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren