Diebstahl trotz Hausverbot

Hennigsdorf

Oberhavel

Kategorie
Kriminalität
Datum
23.10.2020

In einem Supermarkt am Postplatz wurde gestern gegen 12.40 Uhr von Mitarbeitern ein 18-Jähriger (russ. Föderation) erkannt, der für alle Filialen der Kette bundesweit Hausverbot hat. Der junge Mann war mit einem präparierten Rucksack in den Laden gekommen und hatte bereits einen Diebstahl vorbereitet. Die hinzugerufenen Polizeibeamten überprüften den 18-Jährigen und nahmen ihn vorläufig fest. Im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens erhielt er mit Hilfe eines Dolmetschers rechtliches Gehör. Im Zuge der ersten Ermittlungen wurde bekannt, dass der junge Mann in der Vergangenheit weitere Diebstähle in den Filialen des Supermarktes begangen hatte. Die Staatsanwaltschaft Neuruppin stellte Haftantrag und der 18-Jährige wird heute Nachmittag einem Haftrichter vorgeführt.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren