Verletzter Mann am Hauptbahnhof aufgefunden

Neustadt, Hauptbahnhof

Brandenburg an der Havel

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
19.03.2021

Donnerstag, 18. März 2021, 21:00 Uhr

Zeugen meldeten am Donnerstagabend einen verletzten Mann, der vermutlich nach einer Körperverletzung am Brandenburger Bahnhof Hilfe benötigen würde. Als die Beamten dann kurze Zeit später am Bahnhof eintrafen, saß der stark alkoholisierte Mann (53) auf einer Bank am Bahnsteig. Er wies offensichtlich eine stark blutende Kopfplatzwunde auf. Rettungskräfte kümmerten sich umgehend darum. Über die Entstehung der Verletzung konnte der Mann aufgrund massiver Erinnerungslücken und Orientierungslosigkeit keine gezielten Aussagen machen. Er erinnerte sich lediglich, dass er um 20:50 Uhr mit dem Regionalexpress 1 aus Kirchmöser gekommen sein will und nun seinen zuvor mitgeführten Rucksack vermissen würde. Die Beamten suchten daraufhin, auch mit Unterstützung von Einsatzkräften der Bundespolizei, sowohl den gesamten Bahnhof, als auch den genutzten Regionalexpress nach dem Rucksack des Mannes ab, konnten diesen jedoch nicht auffinden. Ebenso konnten die Beamten auch keine größeren Blutspuren feststellen, die aller Wahrscheinlichkeit nach am Ereignisort hätten vorgefunden werden müssen. Da die Einwirkung Dritter nicht ausgeschlossen werden kann, wurden Ermittlungen zum Verdacht eines Raubdeliktes eingeleitet und entsprechende Spuren gesichert. Auch nach ersten Untersuchungen ist weiter unklar, ob die Verletzungen aufgrund eines Sturzgeschehens oder durch körperliche Gewalt zugefügt wurden. Der Geschädigte wurde derweil von Rettungskräften aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Kriminalisten befragten den Mann am heutigen Tag zum Hergang. Dieser wies weiterhin erhebliche Erinnerunglücken auf und konnte auch die Nutzung des Regionalexpresses nicht mehr bestätigen. So wäre es auch gut möglich, dass er mit einem Fahrzeug zum Brandenburger Hauptbahnhof mitgenommen wurde.

Die Brandenburger Kriminalpolizei sucht nach Zeugen, die den Mann vor 21:00 Uhr im Bereich Kirchmöser, dem Regionalexpress 1 gesehen, oder ihn wohlmöglich mit einem Fahrzeug nach Brandenburg zu Hauptbahnhof gefahren haben.

Haben Sie beobachtet, wie sich der Mann die Verletzungen zugezogen hat, oder gesehen haben, dass der Mann durch eine Gewalttat zum Opfer wurde? …dann melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer: 03381 560-0 bei der Polizeiinspektion Brandenburg, oder nutzen alternativ das unten aufgeführte Hinweisformular.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren