Verbaler Streit wurde handgreiflich

Stadt Brandenburg an der Havel, Hohenstücken, Fohrder Landstraße

Brandenburg an der Havel

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
30.08.2020

Am Freitagabend wurde der Polizei mitgeteilt, dass es zu einer Körperverletzung gekommen ist. Vorausgegangen sei ein verbaler Streit um aufgefundene Farbspraydosen, der dann handgreiflich endete. Zwei männliche Personen, der eine trat gegen das Fahrrad eines 14.Jährigen, so dass dieser zu Fall kam und Schürfwunden erlitt. Der Andere schlug einen 17-Jährigen mit der Faust ins Gesicht, er mußte zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Die beiden Tatverdächtigen wurden wie folgt beschrieben:

 1.    Person     

- ca. 185 cm groß

- ca. 18 Jahre alt

- schlanke Statur

- schwarze kurze Haare

- dunkles T-Shirt

- dunkle Hose

 

2. Person      

                   - ca. 175 cm groß

                    - ca. 18 Jahre alt

                    - kräftige Statur

                    - sehr kurze dunkle Haare

                    - weißes T-Shirt mit schwarzen Streifen an den Ärmeln

                    - Hüfttasche

 

Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg unter der Telefonnummer 03381 560-0 entgegen. Gerne können Sie auch unser Hinweisformular im Bürgerportal nutzen. Dieses erreichen Sie unter: www.polizei.brandenburg.de

 Im Zuge der Suche nach den Tatverdächtigen konnte ein 37-jähriger Graffitisprüher, bei seinem Sprühwerk, unter der Eisenbahnbrücke festgestellt werden. Die zuvor schnell weggeworfenen Spraydosen wurden sichergestellt. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde aufgenommen.

Freitag, 28.08.2020, 18:47 Uhr 

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren