Mehrere verletzte Pferde- Polizei rät Pferdebesitzern zur Wachsamkeit und sucht Zeugen

Landkreis Potsdam-Mittelmark, Teltow/ Nuthetal/ Tremsdorf

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
27.08.2020

Am Mittwoch, dem 26.08.2020, wurde der Polizei per Internetwache angezeigt, dass im Zeitraum vom 16.08.2020 bis 17.08.2020 auf einer Nuthethaler Koppel, in der Nähe der Ravensbergstraße, ein Pferd festgestellt wurde, welches eine Beinverletzung aufwies undtierärztliche versorgt werden musste. Nach derzeitigen Erkenntnissen handelt es sich um eine mehrere Zentimeter tiefe Stichverletzung, die dem Tier vorsätzlich zugefügt wurde. Zudem wurde bekannt, dass in diesem Zeitraum im dortigen Bereich zwei weitere Pferde ähnliche Verletzungen aufgewiesen haben sollen.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet, die derzeit andauern. Sie prüft auch, ob es einen Zusammenhang zu einem Sachverhalt gibt, der sich Anfang Juli in Tremsdorf ereignete. Hier wurden am 04.07.2020 auf einer Weide im Bereich der Straße  „Feldweg“ zwei Stuten mit Risswunden im Genitalbereich festgestellt, welche durch das Einwirken Dritter entstanden sein könnten. 

Ebenso werden auch Zusammenhänge zu einem Sachverhalt geprüft, der sich am 08.08.2020 in der Teltower Kastanienstraße ereignete, bei dem es zu sexuellen Handlungen an zwei Pferden kam.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit den Sachverhalten in Verbindung stehen könnten oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, sich an die Polizeiinspektion Potsdam, unter 0331-55080, zu wenden.

Zudem rät die Polizei Pferdebesitzern, aufmerksam zu sein und auf ihre Pferde zu achten. Sollten auffällige Beobachtungen gemacht werden, bitte sofort die Polizei informieren, nur so können erfolgversprechende Fahndungsmaßnahmen eingeleitet werden.

Sollten noch weitere Pferdebesitzer an ihren Tieren Verletzungen festgestellt und dies nicht gemeldet haben, bittet die Polizei darum, dies anzuzeigen.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren