Überfall auf Tankstelle - Zeugen gesucht

Falkensee, Spandauer Straße

Havelland

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
29.04.2020

Mittwoch, 29.04.2020, 07:10 Uhr

Durch den Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes sowie einen Zeugen wurde die Polizei über einen Überfall auf eine Tankstelle in Falkensee informiert. Ein unbekannter Täter hatte am Morgen maskiert den Verkaufsraum der Tankstelle betreten und unter Vorhalten eines waffenähnlichen Gegenstandes einen Angestellten bedroht. Er forderte ihn auf, die Einnahmen herauszugeben.

Der Angestellte übergab ihm auf Grund der massiven Drohung eine geringe Summe Bargeld. Anschließend flüchtete der unbekannte Täter. Weitere Personen befanden sich zum Zeitpunkt des Überfalls nicht in der Tankstelle. Unmittelbar nach dem Überfall kam zufällig ein Notarzt zur Tankstelle. Er übernahm die Erstversorgung des geschockten Mitarbeiters.

Eine unmittelbar nach dem Notruf eingeleitete Fahndung blieb zunächst ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines schweren Raubdeliktes. 

 

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 1,80 m groß und von normaler Statur
  • enge, graue Hose sowie eine blaues Oberteil, darüber eine helle Weste, weiße Schuhe
  • schwarze Sturmhaube
  • sprach deutsch mit russischem Akzent

Die Kriminalpolizei der Inspektion Havelland fragt:

Wer hat am Morgen des 29.04.2020 im Umfeld der Tankstelle in der Spandauer Straße Beobachtungen gemacht, die Hinweise auf den möglicher Täter liefern können? Ihre Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiinspektion Havelland in Falkensee – Tel.: 03322-275-0. Alternativ kann auch das Hinweisformular unter "Links zum Thema" genutzt werden.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren