Zeugen nach Raubdelikt gesucht

Mittwoch, 22.04.2020, 22:00 Uhr

Drewitz, Konrad-Wolf-Allee

Potsdam

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
28.04.2020

Am späten Mitwochabend in der vergangenen Woche, gegen 22:00 Uhr, lief ein 18-Jähriger die Konrad-wolf-Allee entlang. Auf Höhe der Parkanlage an der Ecke Slatan-Dudow-Straße fielen ihm vier Jugendliche auf, die dort auf einer Parkbank saßen. Im Vorbeigehen spürte er zunächst von hinten einen kräftigen Zug in dessen weiterer Folge er geschubst und zu Boden gerissen wurde. Während er versuchte aufzustehen, wurde er von einem der Unbekannten gewürgt, so dass er Atemnot bekam. Ein weiterer Unbekannter forderte nun die Herausgabe seiner Sachen und es wurde ihm der Rucksack abgezogen. Alle vier traten auf den am Boden liegenden Geschädigten ein, bevor sie  in Richtung Spielplatz davon rannten. Der Geschädigte, der verletzt wurde und unter Atemnot litt, begab sich anschließend zu einer Bekannten und erstattete erst am darauffolgenden Freitag eine Anzeige.

Bei den unbekannten Tatverdächtigen soll es sich um Jugendliche im Alter von etwa 14- 18 Jahren gehandelt haben. Sie waren schlank, dunkel gekleidet und trugen Turnschuhe/ Sneaker. Einer von ihnen war etwa 175-180 cm groß, hatte dunkelblonde Haare und eine Narbe am linken Auge.  Ein Zweiter hatte hellblonde, kurze Haare, Sommersprossen und sehr helle, blaue Augen.

Die Polizei ermittelt nun wegen eines Raubdeliktes und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer: 0331 5508-0 an die Polizeiinspektion in Potsdam zu wenden oder das unten aufgeführte Hinweisformular zu nutzen.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren