Schwerer Raub

Sonntag, 23. August 2020, 14:30 Uhr

Jüterbog, Schloßstraße

Teltow-Fläming

Kategorie
Gesuchte Straftäter
Datum
25.08.2020

Ein bislang unbekannter Mann hielt sich am Sonntagnachmittag, als einziger Gast in einer Jüterboger Glücksspielstätte auf. Unter einem Vorwand lockte der unbekannte Mann die Angestellte dann an seinen Automaten und zog, als Frau in seiner Nähe war, plötzlich ein Pfefferspray aus der Tasche und sprühte damit in Richtung der Angestellten. Anschließend sei der Täter dann zum Tresen gegangen und habe aus der Kasse mehrere Hundert Euro Bargeld entwendet. Er verschwand kurz darauf aus dem Objekt und entfernte sich - offenbar in Richtung des Jüterboger Bahnhofs. Die Angestellte wurde kurze Zeit später von Rettungskräften betreut. Obwohl die Polizei umgehend im Nahbereich nach dem Täter gefahndet hatte, konnte dieser jedoch nicht mehr aufgegriffen werden. Der Unbekannte wird als zirka 30 Jahre alter Mann beschrieben. Er soll etwa 175cm groß sein und in deutscher Sprache mit polnischem oder russischem Dialekt gesprochen haben. Zur Tatzeit war der Mann mit einer schwarzen Jogginghose mit seitlichem Schriftzug „adidas“ bekleidet. Während der Tat trug er ein graues Basecap ohne Aufschrift und einen schwarzen Mund-Naseschutz. Außerdem führte der Täter einen Rucksack in Camouflage-Optik mit sich. Die Beamten haben eine Strafanzeige wegen schweren Raubes aufgenommen. Die Kriminalpolizei hat Spuren gesichert, Zeugen befragt und Ermittlungen eingeleitet.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren