Nach Betrugsdelikten in Potsdam fahndet die Polizei nun auch bei „Aktenzeichen XY…ungelöst“

Landeshauptstadt Potsdam

Überregional

Kategorie
Gesuchte Straftäter
Datum
08.09.2020

Betrügerin PotsdamBetrügerin Potsdam Mit einer Ausstrahlung bei der Sendung „ Aktenzeichen XY…ungelöst“, am Mittwoch, dem 09.09.2020, ab 20:15 Uhr im ZDF, erhofft sich die Polizei weiter Hinweise auf eine Tatverdächtige, nach der bereits im April dieses Jahres öffentlich gefahndet wurde.

Den Sachverhalt entnehmen sie bitte der beigefügten damaligen Pressemeldung, bislang wurden noch zwei weitere Fälle bekannt.

 

Betrügerin mit „Phantombild“ gesucht

Aktuell/ Tatzeit: 12.12.2019 bis 22.01.2020

 

Ein 79-jähriger Potsdamer wurde im vergangenen Dezember am Potsdamer Hauptbahnhof, als er auf die Straßenbahn wartete, von einer ihm bis dahin unbekannten Frau angesprochen. Die freundlich wirkende Frau verwickelte den Mann in ein Gespräch und erschlich sich im weiteren Verlauf sein Vertrauen, so dass sie auch mit zu ihm nach Hause ging. In Gesprächen an mehreren Tagen erbat sie eine große Bargeldsumme für eine angebliche Operation ihrer Tochter. Da der Potsdamer helfen wollte und der Geschichte der Unbekannten Glauben schenkte, übergab er ihr an zwei verschiedenen Tagen mehrere tausend Euro, die die Unbekannte wieder zurückzahlen wollte.

Dies geschah nicht, vielmehr wurde der Potsdamer später misstrauisch und erkannte, dass er Opfer eines Betruges wurde.

Die Unbekannte wurde wie folgt beschrieben:

  • ca. 25-35 Jahre alt
  • ca. 165-175 cm groß
  • schlank
  • sprach fast akzentfrei hochdeutsch
  • braune Augen
  • braune Haare, Kurzhaarschnitt
  • wirkte sehr intelligent und gebildet
  • nannte sich „Maria“

    Die Kriminalpolizei sucht nun mit einem sogenannten Phantombild nach der Unbekannten. Wer Hinweise zu ihrer Identität oder ihrem Aufenthaltsort geben kann wird gebeten, sich an die Polizeiinspektion Potsdam, unter 0331-55080, zu wenden.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren