20-jähriger Afghane nach Körperverletzung im Krankenhaus

Blankenfelde-Mahlow, Bahnhof Blankenfelde

Teltow-Fläming

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
05.10.2020

Ein 20-Jähriger musste in der Nacht von Samstag auf Sonntag durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem von mehreren derzeit unbekannten Männern verletzt worden sein soll. Nach derzeitigen Erkenntnissen befand sich der junge Mann afghanischer Herkunft im Beisein seiner Freundin im Regionalexpress Richtung Berlin, als gegen 22:00 Uhr in Höhe der Station Flughafen Berlin-Schönefeld etwa sechs Personen in das Abteil einstiegen.

Die Männer sollen den 20-Jährigen unvermittelt und ohne weitere Kommunikation geschlagen und getreten haben. Anschließend seien die Männer an der Station Blankenfelde aus dem Zug ausgestiegen.

Der verletzte 20-Jährige stieg in Rangsdorf aus und rief von dort aus selbstständig den Rettungsdienst. Er erlitt Verletzungen am Kopf sowie an den Beinen und wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und fragt:

 

Wer kann Hinweise zur Tat oder zu den Tatverdächtigen geben? Zeugen des Sachverhalts werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Rufnummer 03371-600 0 zu melden oder bei jeder anderen Polizeidienststelle des Landes Brandenburg. Alternativ können Sie auch das Hinweisformular in unserem Bürgerportal unter: polbb.eu/hinweis nutzen.

Samstag 03.10.2020, 22:00 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren