Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Ausrüstung und Technik / Überwachung der Geschwindigkeit

Kategorie:
Überwachung der Geschwindigkeit

Videowagen

Tags
Verkehr,
Polizeitechnik
Datum
25.08.2015

Videowagen Frontansicht

Durch die Videoüberwachungsanlage sind Verkehrsverstöße durch Geschwindigkeitsüberschreitungen, Nichteinhalten des Sicherheitsabstands und andere feststellbar. Die ProViDA 2000 modular Videoanlage besteht im Wesentlichen aus dem Hauptmodul (Rechner), der Bedieneinheit, der Fernbedienung, dem Monitor, den Kameras und dem digitalen Videorecorder.

Von den ABS-Sensoren an den Rädern des Fahrzeuges wird ein Geschwindigkeitssignal abgegriffen und in ein für die Messanlage benötigtes Signal umgewandelt. Dabei ist der Umfang des Rades eine geeichte Größe zur Berechnung der Geschwindigkeit.

Im Monitor, dem fahrzeugeigenen Multimediamodul, wird das Videobild von der Front- oder Heckkamera dargestellt. Inhalt des Bildes sind Datum und Uhrzeit, die Gerätenummer, sowie die geeichte Eigengeschwindigkeit des Videofahrzeuges.

Wird durch den Messbeamten eine Messung gestartet, findet im Hauptmodul eine Weg-Zeit-Berechnung statt, die die Geschwindigkeit des gemessenen Verkehrsteilnehmers ergibt. Dabei muss durch das Videofahrzeug ein gleichbleibender Abstand zum Verkehrsteilnehmer eingehalten werden.

Fahrzeug, das Verhalten des Fahrzeugführers, Uhrzeit, Geschwindigkeiten beider Fahrzeuge sowie Beschilderungen und Verhältnisse der Straße werden im Video festgehalten. Anhand des Videos kann der Fahrzeugführer mit seinem Verhalten sofort konfrontiert werden. Auch eine spätere Auswertung des Videos zur exakten Feststellung von Sicherheitsabständen ist möglich.

Besonderheiten:

  • flexibler und weiträumiger Einsatz
  • Einbau in Zivilfahrzeugen
  • Verkehrsunfallbilanz PD Nord 2014 Geschwindigkeit
    Verkehrsüberwachung im Videowagen
  • Videowagen
    Videowagen
  • Videowagen Heckansicht
    Videowagen Heckansicht

Verantwortlich:

Zentraldienst der Polizei
des Landes Brandenburg
Zentrale Bußgeldstelle

Oranienburger Straße 31 A
16775 Gransee

Telefon: 03306 750-500
Telefax: 03306 750-329
zentrale.bussgeldstelle@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Zentraldienstes


Das könnte Sie auch interessieren