Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Vorbeugen & Schützen / Straßenverkehr

Kategorie:
Straßenverkehr

Fußgängerausbildung für die Vorschulkinder und Kinder der 1. Klasse

Unsere Präventionsveranstaltungen

Tags
Hilfe,
Kinder,
Schule,
Straßenverkehr
Datum
05.11.2015

Vorschulkinder sowie Kinder der 1. Klasse nehmen vor allem als Fußgänger aktiv am Straßenverkehr teil. Mit dem Schulanfang erhöht sich zwangsläufig die Eigenständigkeit der Kinder bei der Teilnahme am Straßenverkehr. Kinder sind jedoch auf Grund ihres impulsiven Verhaltens im Straßenverkehr besonders gefährdet. Da sie die „schwächsten“ Verkehrsteilnehmer sind, sind bei Unfällen mit Kindern oft erhebliche Personenschäden zu verzeichnen. Demzufolge besteht die Notwendigkeit, die Kinder auf ihre aktive Teilnahme am Straßenverkehr vorzubereiten und ihnen die erforderliche Hilfestellung zu geben.

Die Mobilitäts- und Verkehrserziehung ist eine übergreifende Bildungs- und Erziehungsaufgabe der Schule. Bei der Umsetzung dieser Aufgabe wird sie unter anderem durch das Netzwerk Verkehrssicherheit und durch die Polizei unterstützt. Die nachfolgende Fußgängerausbildung führen grundsätzlich die für die Schule verantwortlichen Revierpolizisten durch.

 

Ziele:

Kinder sollen:

  • die wichtigsten Verkehrszeichen und Verkehrsregeln kennen
  • das Verhalten als Fußgänger, vor allem beim Überqueren der Fahrbahn, kennen
  • Gefahrenstellen und Besonderheiten ihres Schulwegs kennen und beachten
  • Sicherheit im Straßenverkehr gewinnen
  • sich regelkonform und aufmerksam im Straßenverkehr verhalten

 

Inhalte:

  • altersgerechte Vermittlung der Bedeutung von Verkehrszeichen und Verkehrsregeln
  • Schulwegtraining (üben durch Streckenbegehung)
  • Überqueren der Straße an Lichtzeichenanlagen, an Fußgängerüberwegen, an Fußwegen und an ungesicherten Stellen
  • Verhalten als Verkehrsteilnehmer auf Fußwegen
  • Verhalten als Mitfahrer im PKW
  • Gewinnung der Lehrer_innen und Erzieher_innen als Multiplikatoren für die Vermittlung von Grundkenntnissen im öffentlichen Straßenverkehr, Einbindung in den Lernprozess, Vorbildwirkung

 

Nähere Informationen zu den Präventionsangeboten erhalten Sie bei den Bediensteten der Prävention in Ihrer nächsten Polizeidienststelle.

Verantwortlich:

Polizeipräsidium
Sachbereich 1.5 Prävention

Kaiser-Friedrich-Straße 143
14469 Potsdam

Telefax: 0331 283-4019
polizeiliche.praevention@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren