Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Vorbeugen & Schützen / Eigentum & Diebstahl

Kategorie:
Eigentum & Diebstahl

Eigentumschutz in der Landwirtschaft

Tags
Diebstahl,
Informationen
Datum
24.10.2017

Landmaschine

Kriminalität zum Nachteil von Agrargenossenschaften und landwirtschaftlichen Betrieben, hier vorrangig die Diebstahlskriminalität, schädigt die Branche jedes Jahr erneut. Dabei spielt neben z. B. Arbeitsmaschinen und landwirtschaftlichen Geräten auch Nutztiere jeglicher Art als Diebesgut eine Rolle.

Die Schädigung oder der Verlust von Arbeitsmitteln kann zur Störung des Geschäftsbetriebes, finanziellen Einbußen oder sogar zur Aufgabe des Betriebes führen. Um diese kaum zu kalkulierenden Risiken zu minimieren, sind auf die spezifischen Bedingungen des Unternehmens abgestimmte Vorhaben und Maßnahmen erforderlich.

Oftmals lässt sich schon mit einfachen Sicherungsmaßnahmen Abhilfe schaffen. So ist es möglich, mit einem guten Zusammenspiel von mechanischen, elektronischen und personell-organisatorischen Sicherungsmaßnahmen, ein hohes Maß an Sicherheit zu erzielen.

Die Polizei des Landes Brandenburg stellt mit den beiliegenden Unterlagen wichtige Informationen und Hinweise im Zusammenhang mit dem Eigentumsschutz für Agrargenossenschaften und landwirtschaftliche Betriebe zur Verfügung und ergänzt damit die Informationen des Programms Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK).

In der Broschüre „Schlechte Geschäfte für Einbrecher - Wichtige Hinweise zum Schutz gegen Einbruch in Gewerbeobjekte“ des ProPK sind allgemein gültige Sicherheits- und Handlungsempfehlungen im Zusammenhang mit Eigentumsschutz für Gewerbeobjekte umfassend beschrieben.

Hier werden auch Möglichkeiten zum Erkennen und zur Beseitigung von Sicherheitsdefiziten aufgezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren