Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Die Polizei / Ausrüstung und Technik

Kategorie:
Ausrüstung und Technik

Dienstbekleidung der Brandenburger Polizei

Von grün zu blau

Tags
Polizeitechnik,
Informationen
Datum
25.08.2015

Streife zwei Polizisten

Das Erscheinungsbild der Polizei von Bund und Ländern war über viele Jahre hinweg von der Farbe grün geprägt. Die Konzeption der grün-beigen Uniform in Brandenburg lag viele Jahre zurück, so dass es nicht verwundert, dass sowohl die Schnittführung als auch die Funktionalität nicht mehr den Anforderungen an eine moderne Dienstbekleidung entsprachen.

Zudem zeichnete sich ein europäischer wie auch nationaler Trend ab, welcher die großflächige Einführung der europäischen Polizeifarbe „blau“ zur Folge hatte.

Diese Ausgangslage führte im Land Brandenburg bereits 2005 zu Bestrebungen, sowohl grundsätzliche Überlegungen bezüglich der Gestaltung einer neuen Dienstbekleidung anzustellen als auch ein Konzept zur Umsetzung der Farbumstellung zu erarbeiten.

Obwohl zeitgleich andere Bundesländer Kollektionen einer blauen Dienstbekleidung entwickelten, zeigte sich, dass die Vorstellungen mitunter stark variierten. Folglich blieb nur der Weg, eigenen Ideen folgend, eine Kollektion „made in Brandenburg“ zu entwickeln – das Projekt „blau“ nahm seinen Anfang.

 

Die Kollektion

Ausgehend von den Erfahrungen im Bekleidungswesen und unter Berücksichtigung von Nutzerwünschen wurde durch den ZDPol ein Dienstkleidungskonzept „made in Brandenburg“ entwickelt, welches den Anforderungen an eine moderne Polizei gerecht wird. 

FahrradstaffelEinsatzbekleidung der Fahrradstreife in Blau So flossen bei der Entwicklung der neuen Dienstkleidung nicht nur Materialien und Schnitte ein, die bisher überwiegend im Outdoor- und Sportbereich bekannt waren, sondern es fanden auch völlig neue Artikel Eingang in das Bekleidungssortiment (zum Beispiel: Cargo-Hose, Polo-Shirt, Polizeikappe im Basecap-Format).

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die guten Trageeigenschaften moderner Materialien, wie beispielsweise: Atmungsaktivität und Wind- und Wasserdichtigkeit haben den Tragekomfort wesentlich verbessert. Zudem gewährleistet die Verwendung von vielfältigen Reflexmaterialien die Eigensicherung der Polizeibeamten.

Die neue Dienstkleidung bietet darüber hinaus viele Kombinationsmöglichkeiten, so dass für jede Einsatzsituation eine zweckmäßige Bekleidung zusammengestellt werden kann. Die Brandenburger Beamten haben sich für die achteckige Schirmmütze entschieden, welche ein markanter Bestandteil der neuen blauen Dienstbekleidung geworden ist.

 

Der Weg

Nachdem die Musterkollektion allgemeinen Zuspruch fand, testeten im Zeitraum von September 2006 bis Juni 2007 rund 400 Polizeibeamte die neu entwickelte Dienstbekleidung auf ihre Tauglichkeit für den Polizei-Alltag. Premiere in blau hatten dabei die Beamten in der Prignitz und im Bereich der damaligen Polizeiwache Calau. Sie bewerteten die neue Dienstkleidung im Tragetest als gut und für ihren Dienst geeignet.

Das war das Startsignal für die „Serienreife“ der Kollektion. Ab 2008 wurden die Beamten der Polizeibehörden- und Einrichtungen der Polizei des Landes Brandenburg schrittweise erstmalig mit der neuen Dienstbekleidung ausgestattet. Mit dem Ende des Jahres 2010 war die Bekleidungsumstellung abgeschlossen.

 

Das Erfolgsmodell

Polizei Hunde AusbildungEinsatzbekleidung der Hundeführer Die neu gestaltete blaue Dienstbekleidung der Brandenburger Polizei weckte großes Interesse über die Landesgrenzen hinaus. So hat der Freistaat Sachsen die Brandenburger Kollektion für seine Polizisten übernommen.

Auch die Nachbarpolizei Berlin entschied sich für das Brandenburger Dienstkleidungskonzept. Aufbauend auf den positiven Erfahrungen der Brandenburger Polizei erfolgt im Rahmen einer Bekleidungskooperation die Versorgung der Berliner Polizeibeamten mit Dienstkleidung ebenfalls über das elektronische Warenhaus des ZDPol. Im Zeitraum 2010 und 2011 erhielten so die rund 16.000 Hauptstadtpolizisten ihre neue blaue Dienstbekleidung.

Seit 2009 beziehen auch die Mitarbeiter der Berliner und Brandenburger Justiz ihre Dienstkleidung beim ZDPol. Ebenso zählen kommunale Ordnungsämter seit einigen Jahren zum Kundenkreis.

  • Polizeiorchester Brandenburg
    Blaue Uniform mit weißem Hemd
  • Fahrradstreife an der polnischen Grenze
    Blaue Uniform für Radstreife
  • Motorradstaffel
    Blaue Uniform Motorradstaffel
  • Fussstreife Polizeibeamte
    Blaue Uniform mit achteckiger Mütze
  • Polizeiführer im Einsatz
    Blaue Uniform
  • Grüne Uniform
    Grüne Uniform

Verantwortlich:

Zentraldienst der Polizei
des Landes Brandenburg
Pressestelle

Am Baruther Tor 20
15806 Zossen OT Wünsdorf

Telefon: 033702 91–484
Telefax: 033702 91–495
pressestelle.zdpol@polizei.brandenburg.de

Zum Impressum des Zentraldienstes


Das könnte Sie auch interessieren