Zwei Rettungshubschrauber mussten nach Verkehrsunfall zum Einsatz kommen

Landkreis Potsdam-Mittelmark, zwischen Roskow und Päwesin, L91

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Verkehrsunfall
Datum
26.06.2018

Der 55-jährige Fahrer eines Pkw BMW kam gestern am frühen Abend auf gerader Strecke zwischen Roskow und Päwesin in Fahrtrichtung Roskow im Landkreis Potsdam-Mittelmark aus bisher ungeklärten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte er mit dem 61-jährigen Fahrer eines Kleintransporters und in weitere Folge mit dem 57-jährigen Fahrer eines Pkw Hyundai. In Folge der Kollision überschlugen sich der BMW und der Hyundai und kamen jeweils auf dem Dach zum Liegen. Der Kleintransporter fuhr nach der Kollision frontal in einen mit Wasser gefüllten Graben. Alle drei Fahrer wurden schwer verletzt und durch den Einsatz von zwei Rettungshubschraubern und auf dem Boden eingesetzten Rettungskräften in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Am Unfallort kamen Sachverständige zum Einsatz, um eine Rekonstruktion des exakten Unfallhergangs zu gewährleisten. Für die Verkehrsunfallaufnahme und Bergung musste die Landstraße 91 in der Zeit von 16.00 Uhr bis 21:10 Uhr vollständig gesperrt werden. Die Feuerwehr übernahm die Absperrmaßnahmen und Reinigung der Fahrbahn und angrenzenden Gewässer während der Unfallaufnahme und Erstversorgung der Verletzten. Der Gesamtschaden wird auf etwa 16.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Unfallursache.

Montag, 25.06.2018, 17:55 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren