Tatverdächtiger identifiziert

Luckenwalde, Lindenallee

Teltow-Fläming

Kategorie
Brände
Datum
21.09.2021

Nach dem Brand zweier Klingelanlagen in Luckenwalde konnte im Rahmen kriminalpolizeilicher Ermittlungen ein Tatverdächtiger bekannt gemacht werden. Der 22-jährige Mann ließ sich in einer Vernehmung zum Tatvorwurf ein. Im Rahmen der Ermittlungen wurde auch der sozialpsychiatrische Dienst mit einbezogen und eine Vorstellung des Tatverdächtigen veranlasst.

Tatzeit: Sonntag, 19.09.2021, 11:30 Uhr bis 13:54 Uhr


Anbei unsere Ursprungsmeldung Nr. 2732 vom 20.09.2021:

Landkreis Teltow-Fläming, Luckenwalde, Lindenallee

Klingelanlagen angezündet

Tatzeit: Sonntag, 19.09.2021, 11:30 Uhr bis 13:54 Uhr

Bislang unbekannte Täter haben am Sonntagvormittag offenbar die Klingelanlagen in zwei Mehrfamilienhäusern in Brand gesetzt. Das Feuer erlosch selbstständig, die Türen und Klingelanlagen waren jedoch verrußt. Der Sachschaden beläuft sich mehrere tausend Euro. Kriminaltechniker haben vor Ort Spuren gesichert. Die Polizei hat eine Strafanzeige wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung aufgenommen. Die Ermittlungen, die die Kriminalpolizei übernommen hat, dauern weiter an.

Zeugen, die etwas beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zum Tatverdächtigen geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter Telefon 03371 6000 zu melden. Alternativ können Sie auch unser Hinweisformular im Internet nutzen. Dieses finden Sie in den Online-Services in unserem Bürgerportal unter www.polizei.brandenburg.de, oder direkt unter polbb.eu/hinweis.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren