Sportmotorboot kollidiert mit Seil der Fähre

Schwielowsee, Caputh

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Schadensfall
Datum
24.09.2020

Der 70-jährige Führer eines Sportmotorbootes wollte am Mittwoch den Bereich der Fähre Caputh passieren und wartete nach eigenen Angaben zunächst die Fährüberfahrt ab. Als sich die Schranke der Autofähre geöffnet hatte, habe er seine Fahrt fortgesetzt, wobei vor ihm bereits ein weiteres Sportboot den Fährbereich ohne Vorkommnisse passiert habe. Sein Schiffsantrieb jedoch blieb offenbar an dem zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgelassenen Fährseil hängen. Die Schifffahrt in dem Bereich war für etwa für eine halbe Stunde gesperrt. Nach Reparaturarbeiten konnte die Fähre nach etwa einer Stunde wieder ihren Betrieb aufnehmen.

Mittwoch, 23.09.2020, 14:30 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren