Pfefferspray nach Ansprache

01.07.2020; 18.40 Uhr

Stahnsdorf, Güterfelder Damm

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Kriminalität
Datum
02.07.2020

Eine verbale Auseinandersetzung zwischen einem Berliner (15) und einem Stahnsdorfer (33) auf einem Spielplatz endete gestern Abend mit Augenverletzungen bei dem 33-Jährigen. Dieser wollte den Berliner Jugendlichen auf vorangegangene Rangeleien ansprechen, die dieser mit anderen Jugendlichen gehabt haben soll. Der 15-Jährige zückte daraufhin ein Pfefferspray und sprühte es dem Stahnsdorfer ins Gesicht. Dieser erlitt dadurch Augenverletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die gerufenen Polizisten leiteten sofort eine Fahndung nach dem flüchtigen Täter ein und konnten ihn ein paar Straßen weiter feststellen. Er wurde nach der Anzeigenaufnahme an seine Eltern übergeben. (Schmidt)

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren