Nach Auffahrunfall verletzt

Donnerstag, 17.06.2021, 07:30 Uhr

Stahnsdorf, Nuthestraße L40, BAB 115 AS Potsdam-Babelsberg

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Verkehrsunfall
Datum
17.06.2021

Offenbar aufgrund kurzer Unaufmerksamkeit einer 61-jährigen Frau kam es am Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der Nuthestraße, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Zuvor war die 61-jährige Renault-Fahrerin in Richtung Teltow unterwegs und nahm nach eigenen Angaben wohl nicht wahr, dass sich an der Anschlussstelle zur Bundesautobahn 115 zu Stauerscheinungen gekommen war. Die Frau konnte dann in weiterer Folge nicht mehr rechtzeitig bremsen, um einen Auffahrunfall zu verhindern und prallte dann erst in einen stehenden VW Polo, dann in einen VW Caddy, bevor der Renault zum Stillstand kam. Durch den Unfall wurden sowohl die Unfallverursacherin, als auch ein Mitfahrer im Caddy leicht verletzt. Rettungskräfte kümmerten sich um sie und brachten sie kurze Zeit später für weitere Untersuchungen in ein umliegendes Krankenhaus. Während Renault und Polo nicht weiter fahrbereit waren, konnte der Caddy im Anschluss weiterfahren. Der Sachschaden wurde auf über 20.000 Euro geschätzt. Während der Rettungs- und Bergemaßnahmen musste die Nuthestraße bis nach 09:00 Uhr teilweise gesperrt bleiben. Die Straße wurde vom Landesbetrieb gereinigt und anschließend wieder für den Verkehr freigegeben. Die Polizei hat den Verkehrsunfall aufgenommen und Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren