Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Info 110 Prävention ist nicht alles

Ausgabe 1/ 2015

Potsdam

Überregional

Kategorie
Die Polizei
Tags
Informationen
Datum
16.10.2015

Zeitung der Polizei Brandenburg Info 110 Ausgabe 1 2015Zeitung der Polizei Brandenburg Info 110 Ausgabe 1 2015 „Prävention ist nicht alles - aber alles ist Prävention“ lautet der Titel der neuen „info110“, der Mitarbeiterzeitschrift der Brandenburger Polizei.

Das Heft gibt einen umfassenden Überblick über die gesamte Bandbreite der Präventionsangebote der Polizei, wie Chefredakteurin Katrin Böhme erläuterte.

Die Codierung von Fahrrädern gehört ebenso zur Kriminalitätsverhütung wie Anti-Gewalt-Projekte an Schulen oder Aktionstage zu den verschiedensten Themen.

Aber Prävention ist weit mehr als Schulungen und Vorträge. Fast jeder Polizist leistet täglich auch Präventi­on. Denn auch das Verwarngeld ist Prävention, hat es doch den Zweck, den Fahrer von der nächsten Geschwindigkeitsüberschreitung abzuhalten.

Oder die normale Strei­fenfahrt der Polizisten - auch das ist Prävention. Genau so ist also der Titel aktuellen „info110“-Ausgabe zu verstehen.

Für die Reportage zum Titelthema begleitete Böhme eine Kollegin der Prävention bei ihrer täglichen Arbeit. Vorgestellt werden zudem die Antikonfliktteams der Polizei, deren polizeiliches Einsatzmittel das Wort ist. Die Antikonfliktteams sollen beispielsweise bei Demonstrationen Eskalationen verhindern.

Außerdem im neuen Heft: Ein ausführliches Interview mit Innenminister Karl-Heinz Schröter. Er spricht über die Unterschiede bei der Arbeit als Landrat und als Minister, seine wichtigsten Aufgaben im neuen Amt und dabei insbesondere über die notwendigen Korrekturen der Polizeistrukturreform.

Ministerium des Innern und für Kommunales

Pressemitteilung Nr. 016/2015 vom 21.03.2015

Verantwortlich:

Ministerium des Innern und
für Kommunales
des Landes Brandenburg
Pressestelle

Henning-von-Tresckow-Straße 9-13
14467 Potsdam

Telefon: 0331 866-2060
Telefax: 0331 866-2666
pressestelle@mik.brandenburg.de
www.mik.brandenburg.de


Das könnte Sie auch interessieren