Familie übersteht Unfall

BAB 24

Ostprignitz-Ruppin

Kategorie
Verkehrsunfall
Datum
22.06.2020

Glimpflich ging es gestern gegen 14:45 Uhr für einen 36-jährigen Weimarer, dessen Frau und die zwei gemeinsamen Kinder im Alter von fünf und sieben Jahren aus, als das Auto der Familie auf der Autobahn 24 zwischen der Anschlussstelle Neuruppin und dem Rasthof Walsleben-Ost aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam, über die beginnende Leitplanke kippte und einen Wildzaun neben der Autobahn durchbrach. Die beiden Kinder wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, konnten dieses nach ambulanter Behandlung aber kurze Zeit später verlassen. Ernsthaft verletzt wurde niemand. Der Schaden beläuft sich auf 30.000 Euro. In Folge des Verkehrsunfalles kam es zu Stauerscheinungen. Die Verkehrssituation normalisierte sich nach Abschluss aller Maßnahmen gegen 16:00 Uhr.

 

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren