Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite/Aktuelles/Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Erpresst

PD Nord

Überregional

Kategorie
Kriminalität
Datum
04.01.2018

PR–Ein junger Prignitzer lernte in einem Internetchat eine Frau aus dem Land Elfenbeinküste kennen und schrieb mit ihr. Nach einiger Zeit übersandte er ihr auch Nacktbilder von sich. Kurz darauf erhielt er von der Frau die Forderung, dass er mehrere Hundert Euro zahlen solle, ansonsten würde sie die Bilder im Internet veröffentlichen. Der junge Mann versuchte, die Chatpartnerin nochmals im Internet zu kontaktieren, diese hatte aber ihren Account bereits gelöscht. Am 03.01.18 erstattete er eine Strafanzeige, die Kripo ermittelt wegen versuchter Erpressung.

OPR – Einen Tag zuvor erstattete ein 25-jähriger Mann aus dem Landkreis OPR eine Anzeige wegen Erpressung. Auch er hatte im Internet eine Frau aus Afrika kennengelernt und in Livechats sexuelle Handlungen an sich vorgenommen, die die Frau filmte. Kurz darauf forderte sie ihn auf, für ihren kranken Großvater in die Elfenbeinküste mehrere Hundert Euro zu überweisen, da sie ansonsten das Videomaterial veröffentlichen würde. Auch er bezahlte nicht.

OHV – Bereits am 30.12.17 teilte ein 38-jähriger Mann aus dem Landkreis Oberhavel der Polizei einen ähnlichen Fall mit. Auch er hatte eine Frau aus Afrika im Chat kennengelernt und aufgrund der Aufforderung durch die Frau während eines Videochats sexuelle Handlungen an sich selbst vorgenommen. Die Frau forderte später von ihm einen Geldbetrag von mehreren Tausend Euro. Auch in diesem Sachverhalt sollte das Geld auf ein Konto in der Elfenbeinküste überwiesen werden.

 

Die Polizei der Direktion Nord möchte an dieser Stelle nochmals ausdrücklich vor dieser Masche warnen. Es sollte jedem bewusst sein, dass derartige Aufnahmen auch missbräuchlich genutzt werden können.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren