Durchsuchung eines Betriebsgeländes

Neuruppin

Ostprignitz-Ruppin

Kategorie
Kriminalität
Datum
01.09.2022

Wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz haben Beamte der Polizeidirektion Nord mit Unterstützung der Direktion Besondere Dienste, des Landeskriminalamtes und durch Diensthundeführer der Polizeidirektion Süd und der Polizei Berlin am Donnerstag im Auftrag der Staatsanwaltschaft Durchsuchungsmaßnahmen auf einem Betriebsgelände im Hugo-Eckener-Ring durchgeführt. Dabei wurden leere Hülsen von Brandbomben sowie Waffenteile und Munition gefunden. Ebenfalls durchsucht wurden die Wohnräume eines 64-Jährigen in Neuruppin. Dort wurden jedoch keine verbotenen Gegenstände aufgefunden. Der 64-jährige wurde vorläufig festgenommen und nach seiner Vernehmung wieder entlassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

 

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren