Bei Verkehrsunfall verletzt

Donnerstag, 07. Oktober 2021, 01:20 Uhr

Bundesautobahn 2, AS Brandenburg – AS Netzen

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Verkehrsunfall
Datum
07.10.2021

Der 66-jährige Fahrer eines Kleintransporters mit Anhänger fuhr in der Nacht zum Donnerstag auf der Bundesautobahn 2 in Richtung Autobahndreieck Werder. Nach ersten Erkenntnissen war hatte er zuvor, offenbar aufgrund von Unaufmerksamkeit die Kontrolle über den Kleintransporter verloren, war dadurch nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit der rechten Schutzplanke kollidiert. Anschließend schleuderte das Gespann über die alle Fahrspuren und kollidierte dann mit der linken Schutzplanke, bevor das Fahrzeuggespann auf dem linken und mittleren Fahrstreifen quer zur Fahrtrichtung zum Stehen kam. Dabei wurde der Fahrzeugführer verletzt. Rettungskräfte kümmerten sich kurz darauf um den 66-Jährigen und brachten ihn später für weitere Untersuchungen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Das Fahrzeuggespann war nicht weiter fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zum Zwecke der Bergung musste die Fahrbahn in Richtung Berlin für etwa 50 Minuten voll gesperrt werden. Die Polizei hat einen Verkehrsunfall aufgenommen. Der Sachschaden wurde auf über 10.000 Euro geschätzt.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren