Versuchtes Raubdelikt- Wer erkennt den abgebildeten Mann?

Landkreis Potsdam-Mittelmark, Nuthetal, Bergholz-Rehbrücke, Verdistraße/Arthur-Scheunert-Allee und Bahnhofsvorplatz

Überregional

Kategorie
Gesuchte Straftäter
Datum
13.08.2020

Aktuell sucht die Polizei mit einem sogenannten Phantombild nach dem Mann, der am 28.April dieses Jahres in Bergholz-Rehbrücke zunächst einen Jugendlichen beschimpfte und vom Fahrrad zog und dann zu einem späteren Zeitpunkt den Geschädigten noch schlug und die Herausgabe des Handys forderte.

Wer Hinweise zur Identität oder dem Aufenthaltsort des abgebildeten Mannes geben kann wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam, unter 0331-55080, zu melden.

Beigefügt die damalige Pressemeldung vom 07.05.2020:

Landkreis Potsdam-Mittelmark, Nuthetal, Bergholz-Rehbrücke, Verdistraße/Arthur-Scheunert-Allee und Bahnhofsvorplatz

Wer ist bei Angriff eingeschritten?

Dienstag, 28.04.2020, 16.15 – 16.30 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht derzeit Zeugen zu einem Körperverletzungsdelikt und einem anschließenden versuchten Raub am Dienstag, den 28.04.2020. Ein 16-Jähriger befand sich zunächst mit einem Fahrrad an der Kreuzung Verdistraße/Arthur-Scheunert-Allee in Nuthetal. Während der Jugendliche dort wartete, um die Straße überqueren zu können, erschien neben ihm plötzlich ein Mann, ebenfalls auf einem Fahrrad und begann den 16-Jährigen ohne Grund und Vorbeziehung zu beleidigen und zu beschimpfen. Der Mann zog den Jugendlichen sodann unvermittelt von seinem Fahrrad, sodass dieser stürzte und sich Schürfwunden zuzog. Der Tatverdächtige entfernte sich nach dem Angriff mit seinem Fahrrad.

Kurz darauf, nachdem der 16-Jährige seine Fahrt zum Bahnhof Bergholz-Rehbrücke fortgesetzt hatte, traf er auf dem Bahnhofsvorplatz abermals auf seinen Angreifer. Dieser griff den Geschädigten erneut an und schlug diesen mit der flachen Hand. Dabei beschimpfte er den Jungen wieder und forderte ihn auf, sein Handy herauszugeben. Der 16-Jährige weigerte sich das Handy herauszugeben und wehrte sich gegen den Angriff, der weiterhin andauerte. Mehrere Passanten wurden auf die Situation aufmerksam und schritten glücklicherweise ein. Der Täter ließ von seinem Opfer ab und flüchtete mit seinem Fahrrad in Richtung Potsdam.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

-       männlich

-       etwa 1,60 – 1,65 m groß

-       37-40 Jahre alt

-       schlanke bis normale Figur

-       kurze, schwarze Haare ca. 2 cm lang

-       Vollbart, schwarz mit grauen Ansatz (5-Tagebart)

-       kurzes blaues T-Shirt

-       lange, blaue Jeans

-       trug keine Schuhe

-       graue Socken mit weißen Strichen

-       auffällige Zahnlücken

-       fuhr auf einem dunkelgrünen Herrenrad (älteres Modell), auf dem diverse Aufkleber angebracht waren

Die Kriminalpolizei fragt:

Wer schritt am Dienstag, den 28.04.2020 gegen 16.15 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz (Bahnhof Bergholz-Rehbrücke) ein, als der 16-Jährige von dem unbekannten Tatverdächtigen angegriffen wurde? Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung des Angreifers führen?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam unter der Rufnummer 0331-5508 0 zu melden oder bei jeder anderen Polizeidienststelle des Landes Brandenburg. Alternativ steht Ihnen auch das Hinweisformular in unserem Bürgerportal unter: polbb.eu/hinweis zur Verfügung.

  • unbekannter Tatverdächtiger

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren