Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite/Fahndungen

Kategorie:
Fahndungen

Sexuelle Belästigung von Kindern

Landkreis Potsdam-Mittelmark, Seddiner See, Neuseddin

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Zeugen gesucht
Tags
Kinder,
Opfer,
Straftaten
Datum
08.04.2019

Ein 9-jähriges Kind war mit Erlaubnis der Eltern am Freitagabend in einem Supermarkt in Neuseddin. Das Kind wollte sich Süßigkeiten kaufen und stellte an der Kasse fest, dass das Geld nicht ausreichte. Das Kind schilderte in einer kindgerechten Befragung durch Polizeibeamte, dass sich dann ein hinter ihm in der Kassenschlange stehender Mann an sie angenähert hat. Der Mann hat einen 20 Euro-Schein auf das Kassenband gelegt und wollte offenbar, dass das Kind den Geldschein annehme. Was der Mann zu dem Kind sagte, war auf Grund einer Sprachbarriere nicht verständlich. Das Kind machte deutlich, dass es kein Geld wolle. Unvermittelt wurde es dann von dem Mann von hinten umarmt und gegen den Willen des Kindes auf die Wange geküsst. Erst als die anwesende Kassiererin erkannte, dass der Mann und das Kind einander offenbar nicht kannten, schritt sie ein. Das Kind lief daraufhin nach Hause und erzählte den Eltern von dem Vorfall. Diese alarmierten die Polizei, die nun nach dem Mann sucht. Es soll sich nach Aussagen des Kindes um einen Mann gehandelt haben, der zwischen 170 – 180 cm groß ist. Er hatte dunkle Haare und trug einen 3 Tage-Bart. Bekleidet war er mit Arbeitssachen, einer dunklen Hose und einem grauen Basecap. Er soll vermutlich aus Osteuropa kommen und könnten einen russischen Dialekt gehabt haben.

 

Die Kriminalpolizei fragt: Wer konnte am Freitagabend Beobachtungen machen, die mit dem geschilderten Sachverhalt in Verbindung stehen könnten oder Hinweise auf den bislang unbekannten Täter geben?

 

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Brandenburg unter der Rufnummer 03381-560 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle des Landes Brandenburg zu melden. Alternativ können Sie auch das Hinweisformular unter www.polizei.brandenburg.de nutzen.

Freitag, 05. April 2019, 19:00 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren