Schwerer Raub in Rathenow: Zeugen gesucht

Rathenow, Vor dem Haveltor

Havelland

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
07.02.2020

Über den Notruf wurde die Polizei von einer Zeugin darüber informiert, dass eine Spielhalle überfallen und ausgeraubt worden sein soll. Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich nach ersten Erkenntnissen eine Mitarbeiterin sowie zwei Kundinnen in der Spielhalle.

Der unbekannte, maskierte Täter bedrohte nach Zeugenaussagen unmittelbar nach dem Betreten der Spielhalle die Angestellte mit einem pistolenähnlichen Gegenstand und forderte die Herausgabe von Bargeld. Dem kam die Angestellte auf Grund der massiven Bedrohung nach. Der Mann nahm das Bargeld und flüchtete aus dem Gebäude.

Die Polizei leitete sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem mutmaßlichen Täter ein, u.a. mit einem Hubschrauber und einem Fährtenhund. Diese blieben bisher ohne Erfolg. Rettungskräfte mussten die geschockten Zeuginnen behandeln. Die Kriminaltechnik kam an dem Tatort zum Einsatz und sicherte Spuren. Zur genauen Höhe des erbeuteten Bargelds gibt die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keine Auskunft.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • 25-35 Jahre alt
  • ca. 175 cm groß
  • normale bis kräftige Statur
  • Bekleidung: schwarze Sturmhaube aus Wolle mit Augenschlitz, verwaschene olivfarbene Stoffjacke, dunkle lange Hose, blaue Schnür-Stoffschuhe mit weißer Zehenkappe
  • Sprach deutsch mit Berliner Dialekt

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich an die Polizeiinspektion Havelland in Falkensee unter 03322 275-0 zu wenden. Gern können Sie auch das Hinweisforumlar unter "Links zum Thema" nutzen.

Tatzeit: Freitag, 07.02.2020, 01:45 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren