Schwerer Raub auf Tankstelle- Polizei sucht Zeugen

Landeshauptstadt Potsdam, Friedrich-List-Straße

Potsdam

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
23.03.2020

Am späten Sonntagabend betrat ein bislang Unbekannter eine Tankstelle in der Friedrich-List-Straße. Der Mann brüllte herum und fuchtelte hierbei mit einem Messer umher, woraufhin die Mitarbeiterin der Tankstelle aus dem Gebäude flüchtete und um Hilfe rief. Der Täter entnahm sich dann eine Geldkassette und entfernte sich mit dieser zu Fuß über die Friedrich-List-Straße in Richtung Haltestelle.

Zu dieser Zeit befand sich ein Zeuge an der Straßenbahnhaltestelle „Alt Nowawes“. Dieser bemerkte den Täter, als dieser in seine Richtung lief und stellte sich ihm in den Weg. Beide stießen zusammen und stürzten. Der Täter allerdings konnte wieder aufstehen und sich in Richtung Schnellstraße entfernen. Bei dem Sturz verlor der Täter allerdings die Geldkassette, die der Zeuge anschließend zur Tankstelle zurückbrachte. Hierbei verletzte sich der Zeuge jedoch und musste zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen unter Hinzuziehung des Polizeihubschraubers und eines Diensthundes konnte der Täter nicht mehr festgestellt werden. Er wurde wie folgt beschrieben:

-          ca. 165-170 cm groß

-          evtl. Mitte 20

-          eher schlank

-          trug schwarze Joggingkleidung

-          war mit einem Tuch maskiert

Die Polizei ermittelt nun wegen schweren Raubes und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich an die Inspektion Potsdam, unter 0331-55080, zu wenden.

Sonntag, 22.03.2020, 21:08 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren