Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Fahndungen

Kategorie:
Fahndungen

Schüler beraubt


Donnerstag, 21.März 2019, 13:50 Uhr

Landkreis Potsdam-Mittelmark, Borkheide, Bahnhof

PM

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
22.03.2019

Am Donnerstagnachmittag meldete sich der 14-jährige Geschädigte im Beisein seines Vaters auf dem Polizeirevier Beelitz und zeigte an, dass er und sein 13-jähriger Kumpel am Bahnhof Borkheide beraubt worden sein sollen. Nach Angaben des anzeigenden Schülers war er zuvor mit besagtem Kumpel im Regionalexpress der Linie 7 in Richtung Dessau unterwegs. Bereits im Zug sollen beide von zwei, ihnen unbekannten Männern aggressiv angesprochen worden sein. Dies soll sich dann auch nach dem Aussteigen am Bahnhof Borkheide fortgesetzt haben. Dort fragten die Unbekannten dann aber direkt nach Bargeld und Handys. Als die Jungs ihnen nichts preisgaben und sich weigerten die Geldbörsen herauszugeben, packte daraufhin wohl einer der Tatverdächtigen den Kragen des Jungen und nahm sich das Portemonnaie aus dessen Jackentasche. Der 14-Jährige ging daraufhin kurz dazwischen, nahm aber wieder davon Abstand, um nicht zu provozieren. Im Anschluss forderten die Täter auch ihn zur Herausgabe seines Portemonnaies auf, welches er ihnen dann aus Angst heraus gab. Nachdem der Täter das (in geringer Menge) mitgeführte Bargeld herausgenommen hatte, bekamen die Jungs ihre Portemonnaies zurück. Die Tatverdächtigen, die nach Angaben des 14-Jährigen anschließend wohl am Bahnhof auf den nächsten Zug warteten, wurden folgendermaßen beschrieben:

 

Erster, handelnder Tatverdächtiger

  • 1,70 m groß
  • südländisches Aussehen
  • dunkle Haare
  • gebrochenes deutsch
  • schwarze Jogginghose, Bomberjacke (khaki), „Gucci“ Bauchtasche, schwarzer Pullover, „Gucci“ Basecap
  • schiefe Nase (sah gebrochen aus)

 

Zweiter, zurückhaltender Tatverdächtiger

  • 1,60m bis 1,65m
  • südländisches Aussehen
  • dunkle Haare
  • schwarzer Leberfleck über der Lippe
  • Hose (khaki), braune Stoffjacke mit Leder abgesetzt,
  • etwas fülliger als der erste Tatverdächtige

 

Die Kriminalpolizei ermittelt zu einer Raubstraftat und bittet Zeugen, die den Sachverhalt mitbekommen haben, oder anhand der Beschreibung der Tatverdächtigen Hinweise zu deren Identität geben können sich unter der Telefonnummer: 03381 560-0 bei der Polizeiinspektion Brandenburg zu melden.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren