Polizei sucht Tatverdächtige nach Raubdelikten

Landeshauptstadt Potsdam, Alter Markt/Landtag, Nähe Straßenbahnhaltestelle in Fahrtrichtung Innenstadt und Friedrich-Engels-Straße, Bus-Parkplatz, Höhe Spielhalle

Überregional

Kategorie
Gesuchte Straftäter
Datum
17.05.2022

– Aktuell – Tatzeit: 12.10.2021, 22:03 Uhr bis 22:07 Uhr bzw. 22:21 Uhr bis 22:23 Uhr

Die Polizei sucht derzeit mit Aufnahmen von Überwachungskameras nach mutmaßlichen Räubern. Nach derzeitigen Erkenntnissen sprach die Tätergruppe, bestehend aus drei männlichen Personen, zunächst eine andere Dreier-Personengruppe an, mit der Aufforderung, stehen zu bleiben. Einer der Täter (TV1, weiße Oberbekleidung) forderte dann einen der Geschädigten zur Herausgabe seiner Geldbörse auf und schlug ihn offenbar unvermittelt, als er dem nicht nachkommen, sondern stattdessen mit seinen Begleitern weiterlaufen wollte. Im weiteren Verlauf der körperlichen Auseinandersetzung soll der zweite unbekannte Täter (TV2, roter Pullover) den Geschädigten und einen seiner Begleiter getreten haben. Der dritte Tatverdächtige drohte parallel dem dritten Geschädigten, diesen zu schlagen. Die drei Täter flüchteten anschließend ohne etwas zu erbeuten.

Video Tatverdächtige Kurze Zeit später agierte die Gruppe jedoch erneut, indem sie sich vor dem Potsdamer Hauptbahnhof aufhielt und offenbar einen weiteren Geschädigten gezielt beobachtete, wie dieser eine dortige Bank betrat und einen Geldautomaten bediente. Als der Geschädigte die Bank wieder verließ, folgte ihm einer der Tatverdächtigen (TV1) und stoppte diesen. Er fragte den Geschädigten zunächst nach einer Zigarette und als der Geschädigte dies verneinte, nach Bargeld. Im weiteren Verlauf durchsuchte der mutmaßliche Täter den Geschädigten und nahm aus dessen Portemonnaie Geld an sich. Die beiden anderen Tatverdächtigen beobachteten die Tat aus einigen Metern Entfernung. Anschließend konnten die drei auch in diesem Fall über den Haupteingang zu den Bahnhofspassagen flüchten.

Video Tatverdächtige Im Rahmen der bisherigen Ermittlungen konnte einer der drei Tatverdächtigen bereits namentlich bekannt gemacht werden. Durch die Veröffentlichung der Videoaufnahmen ist die Polizei nun auf der Suche nach Hinweise zu den beiden anderen, weiterhin unbekannten mutmaßlichen Tätern. Beide könnten nach bisherigen Erkenntnissen einen Bezug nach Templin, Neuruppin und Berlin haben.

Diese werden folgendermaßen beschrieben:

Tatverdächtiger 1:

  • 17 bis 22 Jahre
  • 175 cm bis 180 cm groß
  • Schlanke Statur
  • Schwarze, mittellange Haare
  • Längere Kotletten
  • trug weiße Oberbekleidung mit Kapuze, eine schwarze Hose sowie weiße Turnschuhe

Tatverdächtiger 2:

  • 18 bis 25 Jahre alt
  • Ca. 175 cm bis 180 cm groß
  • Normale Statur
  • Schwarze, mittellange Haare
  • trug eine dunkle Weste, darunter einen roten Pullover mit Streifen, eine blaue, etwas hochgekrempelte Jeans sowie schwarze Schuhe

Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildeten Personen und kann Hinweise zu deren Identität und Aufenthalt geben? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331-5508 0 entgegen. Alternativ können Sie auch das unten aufgeführte Hinweisformular nutzen.

Video Tatverdächtige Video Tatverdächtige

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren