Mann verletzt- Polizei sucht Zeugen

Landeshauptstadt Potsdam, Heinrich-Mann-Allee

Potsdam

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
20.12.2018

Am Mittwochabend bemerkte ein 55-Jähriger in einer Straßenbahn eine verbale Auseinandersetzung zwischen einem jungen Pärchen. Er sprach die Beiden an und versuchte den Streit zu schlichten. An der Haltestelle „Friedhöfe“ verließen alle drei Personen die Bahn. Hier jedoch gerieten sie wiederum aneinander. Unvermittelt schlug nun der Tatverdächtige dem 55-Jährigen mit einem Gegenstand, bei dem es sich nach derzeitigen Erkenntnissen um einen Schlagring gehandelt haben soll, in das Gesicht und verletzte den Mann hierbei so erheblich, dass er zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Das Pärchen indes verließ den Ort durch die Friedhofsgasse in Richtung Friedrich-Engels-Straße.

Der Täter, der sich in weiblicher Begleitung befand, wurde wie folgt beschrieben:

  • ca. 180-182 cm groß
  • ca. 18-20 Jahre alt  
  • kurze, blonde Haare
  • Er war dunkel bekleidet und trug ein dunkles Basecap von „Nike“.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 zu wenden.

Mittwoch, 19.12.2018, 17:30 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren