Kriminalpolizei sucht Tatverdächtige nach Wohnungseinbruchversuch mit Phantombildern

Tatzeit: Donnerstag, 09. April 2020, 10:45 Uhr

Michendorf, Wildenbruch

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Gesuchte Straftäter
Datum
21.10.2020

Am Vormittag des 09. April 2020, es war der diesjährige Gründonnerstag, versuchten gegen 10:45 Uhr zwei bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus der Ortslage Wildenbruch einzubrechen. Durch Aufbrechen eines Fensters neben einer Eingangstür versuchten die Täter ins Objekt zu gelangen, wurden jedoch von Zeugen beobachtet und direkt auf ihr Handeln angesprochen. Mit einer Ausrede ihren Hund zu suchen entfernten sich die beiden dann zu einem dunklen Pkw Limousine und fuhren davon. Sofort informierte er die Polizei, die trotz sofort eingeleiteter Fahndung im Nahbereich weder das Fahrzeug noch die beschriebenen Tatverdächtigen aufgreifen konnte. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass die unbekannten Männer versucht hatten das Fenster aufzuhebeln, wodurch es schließlich zu Bruch ging. Es konnten zwei Phantombilder zu den Tätern angefertigt werden.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer kennt die auf den Phantombildern abgelichteten Männer? Wer kann Hinweise zu deren Aufenthalt oder Identität geben? Wer hat die Männer im beschriebenen Tatzeitraum gesehen, oder sie bzw. ihr Fahrzeug beobachtet und kann Hinweise dazu geben. Ihre Hinweise richten Sie bitte, unter der Telefonnummer: 03381 560-0 an die Polizeiinspektion Brandenburg oder jede andere Polizeidienststelle. Gerne können Sie auch unser unten aufgeführtes Hinweisformular nutzen.

      Verantwortlich:

      Polizeidirektion West
      Pressestelle

      Magdeburger Straße 52
      14770 Brandenburg an der Havel

      Telefon: 03381 560-2020
      Telefax: 03381 560-2009
      pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
      Zum Impressum des Polizeipräsidiums


      Das könnte Sie auch interessieren