Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz


Sonntag, 20. Oktober 2019, 16:00 Uhr

Landkreis Havelland, Rathenow, Märkischer Platz

Havelland

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
21.10.2019

 

Passanten beobachteten am Sonntagnachmittag, wie es zwischen zwei Jugendlichen zu einem Streit und einer handgreiflichen Auseinandersetzung kam. Ein bislang unbekannter Jugendlicher schlug dabei einem 10-Jährigen ins Gesicht. Ein 25-Jähriger, der sich gleichzeitig auf dem Märkischen Platz befand, schritt daraufhin ein und trennte die beiden.

Daraufhin ging der jugendliche Angreifer etwas zur Seite und griff nach seinem Rucksack. Hinter dem Rücken des 25-Jährigen griff der Unbekannte nach einem Klappmesser und versuchte auf den Zeugen loszugehen. Nur durch die Warnung und das Einschreiten von anderen Passanten, konnte der Angriff verhindert werden. Der Angreifer flüchtet dann zunächst in Richtung Forststraße und konnte von den Zeugen verfolgt werden. In der Forststraße stellten sie den Täter und nahmen ihm sein Messer ab. Dann rannte der Täter erneut in unbekannte Richtung davon.

Die Polizei fahndete nach der Alarmierung unverzüglich nach dem Täter (Täterbeschreibung), den die Zeugen als 12-14-jährigen Jungen, von etwa 130-140 cm Größe beschrieben. Die Zeugen gaben an, dass er mit einem schwarzen T-Shirt mit weißer Aufschrift bekleidet war, es sich um einen Ausländer handelt und dass er osteuropäischen Aussehens sein soll. Bislang konnte der Jugendliche nicht aufgegriffen werden.

Die Ermittlungen wegen Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz hat die Kriminalpolizei übernommen. Dafür sucht die Polizei auch weitere Zeugen. Wer Hinweise zum Sachverhalt hat oder Beobachtungen am Sonntagnachmittag im Bereich des Märkischen Platzes oder der Forststraße machen konnte, wendet sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland unter 03322-275-0. Gerne können Sie auch unser unten aufgeführtes Hinweisformular nutzen.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren