Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Fahndungen

Kategorie:
Fahndungen

Angriff auf Fahrgast in Straßenbahn

Landeshauptstadt Potsdam, Nördliche Innenstadt, Platz der Einheit

PDM

Kategorie
Gesuchte Straftäter
Tags
Gewalt,
Opfer
Datum
08.11.2018

Ein 56-Jähriger Potsdamer war am Mittwochabend in einer Straßenbahn vom Hauptbahnhof in Richtung Nauener Tor unterwegs. Auf der anderen Seite des Ganges saßen ihm ein jüngerer Mann und eine jüngere Frau gegenüber. Das Pärchen geriet im Laufe der Bahnfahrt in einen Streit, was der Potsdamer auch bemerkte. Plötzlich wurde er vom jüngeren Mann angesprochen, nicht so zu gucken. Dabei richtete der Jüngere zwei Finger auf den 56-Jährigen und führte diese bis dicht vor dessen Gesicht. Der Mann fühlte sich davon gestört und drückte die Hand des jungen Mannes fort. Dieser stand sofort auf und trat mit dem beschuhten Fuß gegen das Gesicht des Potsdamers. Andere Fahrgäste schritten daraufhin ein und der Täter und seine Begleiterin verließen am Platz der Einheit die Straßenbahn. Der Mann setzte seine Fahrt zunächst nach Hause fort und bemerkte erst dort den Grad seiner Verletzungen. Er informierte den Rettungsdienst und wurde zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Er erstattete Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen und dem Täter.

 

Der Täter wird als ca. 180 cm groß beschrieben und von südländisch-arabischem Aussehen. Seine schwarzen Haare trug er etwa 10-12 cm lang, dazu hatte er einen Dreitagebart. Das Opfer beschrieb ihn als zwischen 20 und 25 Jahre alt und der Täter wirkte auf ihn alkoholisiert.

 

Seine Begleiterin schien jünger als der Täter gewesen zu sein, dürfte aber auch zwischen 20 und 25 Jahren alt sein. Sie hatte ein mitteleuropäisch-deutsches Aussehen und trug kurze schwarze Haare.

 

Wenn Sie Hinweise zum Täter geben können oder Beobachtungen gemacht haben, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer: 0331 5508 - 0 bei der Polizeiinspektion Potsdam oder nutzen Sie das Hinweisformular weiter unten. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail an: hinweis.pdwest@polizei.brandenburg.de   senden.

Mittwoch, 07.11.2018, 20:55 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren