+++ UPDATE +++ Wer kennt diese Person? +++ 5.000 Euro Belohnung +++

Potsdam

Überregional

Kategorie
Gesuchte Straftäter
Datum
04.05.2021

Tatverdächtiger

Bereits 55 Hinweise sind in der ersten Woche nach Veröffentlichung einer Personenfahndung beim Landeskriminalamt der Polizei Brandenburg eingegangen.

Der Ermittler fahnden mit dem Bild einer Überwachungskamera nach einem derzeit unbekannten Mann, der verdächtigt wird einen deutschen Paketdienstleister zu erpressen und Pakete mit Spreng- und Brandvorrichtungen an verschiedene Adressaten in Brandenburg und Berlin verschickt zu haben.

In Zusammenarbeit mit der Polizei Berlin, der Bundespolizei und der Deutschen Bahn AG wurden mehr als 1.000 Plakate in den Stadtgebieten und Bahnhöfen der Städte Berlin, Frankfurt (Oder) und Potsdam ausgehängt.

Hinweise können unter der Telefonnummer 0331 505950, per E-Mail soko.quer@polizei.brandenburg.de oder an jede andere Polizeidienststelle übermittelt werden.

Für Hinweise, welche zur Ermittlung, Identifizierung oder Ergreifung des Täters führen, ist eine Belohnung in Höhe von bis zu 5.000 € ausgesetzt.

 

  • Fahndungsplakat zur Erpressung eines deutschen Paketdienstleisters

Verantwortlich:

Landeskriminalamt Brandenburg

Telefon: 0331 505950
soko.quer@polizei.brandenburg.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Polizeipräsidium
Kaiser-Friedrich-Str. 143
14469 Potsdam
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren