Pressetermin der PI Oberspreewald-Lausitz und des Klinikum Niederlausitz

Lauchhammer

Überregional

Beginn: 10.12.2020
Ende: 10.12.2020

Kategorie
Pressetermin
Tags
Coronavirus
Datum
08.12.2020

Am Donnerstag, 10.12.2020, werden um 09:00 Uhr im Klinikum Niederlausitz GmbH, vor dem Haupteingang des Krankenhauses Lauchhammer von Kindern gemalte „Mut-Mach-Bilder“ für die Patienten übergeben. Seit dem 7. Oktober gilt aus Schutz vor dem Corona-Virus ein Besucherstopp im Klinikum Niederlausitz. Um den Alltag der Patienten dennoch aufzuhellen, baten die Polizeibeamten des Sachgebietes Prävention der Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz Kindertagesstätten und Grundschulen in der Region um Bilder und Bastelarbeiten für die Patienten. Sofort griffen die kleinen Künstler zu Blättern und Stiften. Mit viel Liebe und Sorgfalt brachten sie ihre Motive und guten Wünsche zu Papier. Mit diesem Projekt möchte die Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz ein wenig Hoffnung, Trost und Freude in den Klinikalltag bringen.

Am Donnerstag werden die Bilder mit einem Streifenwagen zum Krankenhaus Lauchhammer gebracht, wo sie Klinikums-Geschäftsführer Tobias Vaasen um 09:00 Uhr stellvertretend für die Patienten entgegennimmt.

Wir laden Sie herzlich ein, die Übergabe der Bilder medial zu begleiten.

Für Interviews zu dieser Aktion stehen Ihnen vor Ort der Geschäftsführer Klinikum Niederlausitz GmbH, Herr Tobias Vaasen und Frau Polizeihauptkommissarin Sandy Feige, Leiterin des Sachgebietes Prävention der PI OSL zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass der Zutritt ins Krankenhaus nicht gestattet ist.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Süd
Pressestelle

Juri-Gagarin-Straße 15-16
03046 Cottbus

Telefax: 0355 4937-2002
pressestelle01.pdsued@polizei-internet.brandenburg.de

Telefon: 0355 4937–2020
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren