Aktionstag der Verkehrssicherheit

Zum Start in die Radfahrsaison 2022

Luisenplatz

Potsdam

Beginn: 09.04.2022 10:00
Ende: 09.04.2022 14:00

Kategorie
Präventionstermine
Datum
22.03.2022

Gerade zu Beginn der Radsaison, wenn das Wetter schöner wird und immer mehr Räder aus den Kellern geholt werden, wollen die Akteure der Veranstaltung alle Verkehrsteilnehmer zu gegenseitiger Rücksichtnahme und verantwortungsvollem Verhalten im Straßenverkehr sensibilisieren.

Gemeinsam mit dem Polizeipräsidium und der Landeshauptstadt Potsdam führt die Polizeiinspektion Potsdam am Samstag, dem 09. April 2022, auf dem Potsdamer Luisenplatz den

„Tag der Verkehrssicherheit“ 

durch. Dazu werde weitere Unterstützer wie dem ADAC, der Verkehrswacht, den Schutzengeln, dem ADFC und der VCD viele informative Aktionen für Groß und Klein anbieten.

Erwachsene können beispielsweise auf einem Fußgängerparcours mit Rauschbrillen testen, wie sich ein Rausch schon allein beim Laufen auswirkt. Hier kann man sich ebenfalls über (Aus)Wirkungen des Genusses von Alkohol und Drogen informieren und beraten lassen.

Für Radler findet vor Ort eine kostenlose Fahrradcodierung statt. Hierzu ist jedoch eine vorherige Anmeldung unter codierungpm.pipdm@polizei.brandenburg.de zwingend erforderlich.

Weiterhin haben Radfahrer Gelegenheit, sich zum Thema „Sicherheit des Rades“ und „richtige Sicherung vor Diebstahl“ beraten zu lassen. Ihr Können dürfen Radfahrer dann gern direkt vor Ort, auf einem Radparcours der Verkehrswacht testen, welche dafür sogar Pedelecs zur Verfügung stellt.

Mitarbeiter des ADAC sind mit einem Oldtimer-Anhänger vor Ort und werden an diesem Tag Sicherheitschecks an Fahrrädern durchführen.

Mutigen Erwachsenen (oder jugendlichen Fahranfängern in Begleitung Erziehungsberechtigter) wird die Gelegenheit gegeben, in einem Rettungssimulator zu üben, wie man sich aus einem auf dem Dach liegenden Fahrzeug befreit.

An einem sogenannten Lichttunnel der Polizei kann man sehr realistisch sehen, wie sich richtige Bekleidung und Beleuchtung auf die Sichtbarkeit auswirkt.

Und auch für die Kleinen ist natürlich gesorgt. Neben einem Funkwagen und zwei Polizeimotorrädern „zum Anfassen“ kann noch ein Foto mit den Schutzengeln gemacht werden.

Zwei „Fahrradpolizisten“ werden im Umfeld des Luisenplatzes gezielt Radfahrer ansprechen und Flyer verteilen.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren