Zeugenhinweise

Rheinsberg

Ostprignitz-Ruppin

Kategorie
Kriminalität
Datum
31.08.2017

Gestern Abend erhielt die Polizei mehrere Hinweise von Bürgern, dass im Rheinsberger Stadtgebiet gerade öffentlich Drogen konsumiert bzw. verkauft werden. Daraufhin suchten die Beamten den Skaterpark in der Paulshorster Straße auf. Hier wurden drei Personen angetroffen und kontrolliert. Bei einem 21-Jährigen wurden Behältnisse mit betäubungsmittelähnlichen Anhaftungen aufgefunden und sichergestellt.

Im Anschluss suchten die Polizeibeamten im Stadtgebiet einen jungen Mann, der Drogen verkaufen soll. Der 17-Jährige wurde gemeinsam mit einer 29-jährigen Frau auf eine Parkbank sitzend auf dem Donnersmarckweg angetroffen und kontrolliert. Beide Personen zeigten sich kooperativ und stimmten einer Inaugenscheinnahme ihrer Kleidung sowie der mitgeführten Gegenstände zu.

Beim 17-Jährigen wurden u.a. ein Tütchen mit einer Marihuanablüte und Bargeld in szenetypischer Stückelung aufgefunden. Während der Kontrolle bemerkten die Polizeibeamten, wie der 17-Jährige versuchte, Tütchen mit Haschischplatten unter der Parkbank verschwinden zu lassen. Unter dem Sitz des jungen Mannes konnten dann weitere acht Portionstütchen mit Haschisch aufgefunden werden. Alle aufgefunden Gegenstände sowie das Bargeld inklusive des Handys des 17-Jährigen wurden sichergestellt.

Die 29-Jährige Frau zeigte den Beamten ein Holzkästchen mit drei Tütchen mit Cannabisblüten. Sie gab an, dass diese zum Eigenkonsum wären. In der Jacke der Frau wurden weitere zwölf Tütchen mit je einer Cannabisblüte (Marihuana) und eine größere Tüte mit diversen Marihuanablüten aufgefunden und sichergestellt. Die Frau räumte ebenfalls den Konsum von Betäubungsmitteln ein.

Die Beamten nahmen entsprechende Anzeigen wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln sowie des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln wurden gefertigt.  

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren