Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Verletzte Beamtin bei Polizeieinsatz

Landeshauptstadt Potsdam, Gaußstraße

PDM

Kategorie
Kriminalität
Tags
Gewalt,
Opfer
Datum
08.06.2018

 

Am Donnerstag, gegen 22:00 Uhr informierten Anwohner die Polizei über eine laute Feier mehrerer ausländischer Personen im Bereich der Skaterbahn. Ebenso erhielt die Polizei Kenntnis, dass aus dieser Gruppe heraus Pöbeleien gegenüber Passanten und verbale Belästigungen von Frauen erfolgt sein sollen. Als Polizeibeamte vor Ort eintrafen, eskalierte sofort die Situation. Die Feiernden gingen drohend auf die Beamten zu  und verweigerten die Identitätsfeststellung. Zudem wurden durch mehrere Personen Widerstandshandlungen gegenüber den Beamten begangen. Hierbei wurde eine 22-jährige Beamtin an den Haaren zu Boden gerissen und am Boden liegend geschlagen. Die Beamten mussten durch weitere Kräfte unterstützt werden und zudem Pfefferspray einsetzen. Vier alkoholisierte Männer, im Alter von 20,33,34 und 37 Jahren, konnten in der weiteren Folge fixiert und in Polizeigewahrsam genommen werden.  Die Ermittlungen der Kriminalpolizei, u.a.  wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Landfriedensbruchs, der Körperverletzung und des Widerstandes dauern am heutigen Tage weiter an.  

 

Die verletzte Beamtin musste in einem Krankenhaus behandelt werden und ist derzeit nicht dienstfähig.

Die Polizei war mit rund 20 Beamten im Einsatz. Sie wurde zudem durch die Feuerwehr unterstützt, die den Einsatzort ausleuchtete.

Donnerstag, 07.06.2018, 22:00 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren