Tankbetrüger kundschaften Einkaufsmarkt aus

Werder (Havel)

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Kriminalität
Datum
25.03.2021

Mittwoch, 24. März 2021, 07:30 Uhr

Mitarbeiter einer Tankstelle informierten am Mittwochvormittag die Polizei über zwei Männer, die nach Betankung eines polnischen Fahrzeuges, ohne zu bezahlen davongefahren waren. Obwohl Polizeibeamte kurz darauf im Nahbereich nach dem Fahrzeug suchten, konnten sie dieses nicht mehr feststellen. Sie nahmen eine Strafanzeige wegen Tankbetrug auf. Etwa zwei Stunden später meldete sich die Mitarbeiterin eines Werderaner Einkaufmarktes und teilte mit, dass sie drei Männer im Geschäft beobachtet hätte, die offensichtlich den Laden ausspioniert haben und dann, ohne etwas zu kaufen mit einem polnischen Fahrzeug davongefahren seien. Die Kennzeichen des benutzten Fahrzeuges stimmten mit den Kennzeichen überein, die das Fahrzeug des zuvor begangenen Tankbetruges besaß. Wiederholt suchten Polizeibeamte im Nahbereich nach dem Fahrzeug und wurden kurz darauf auch fündig. Das gesuchte Fahrzeug stand, am Straßenrand parkend in der Marktstraße. Die Beamten kontrollierten daraufhin zwei Männer, was dazu führte, dass einer von ihnen Widerstand gegen die Beamten leistete, der jedoch mit einfacher körperlicher Gewalt gebrochen werden konnte. Die Personenbeschreibung passte auf die des Mannes, der auch den Tankvorgang am Mittwochmorgen durchführte. Anschließend stellten die Beamten fest, dass beide Männer Diebesgut, in Form von Alkoholika welches offenbar aus einem nahgelegenen Supermarkt stammte, mit sich führten. Sie stellten alles sicher und nahmen die beiden 31-jährigen Männer vorläufig fest. Kriminalisten führten anschließend mit Dolmetschern Vernehmungen durch, bevor sie nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen wurden. Die Ermittlungen wegen Tankbetrug und Ladendiebstahl laufen jedoch weiter. Die Gesamtschadenshöhe betrug etwa 140 Euro.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren