Segelboot gekentert

Schwielowsee, zwischen Baumgartenbrücke und Einfahrt Caputher Gemünde, Höhe Strandbad Caputh

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Verkehrsunfall
Datum
25.05.2020

Mehrere Notrufe erreichten gestern Nachmittag gegen 13.30 Uhr wegen eines gekenterten Segelbootes die Polizei. Zeugen berichteten von einem etwa acht Meter langen Segelboot, das auf Höhe des Strandbads Caputh im Wasser gekentert sei. Auf dem Boot haben sich zwei Personen befunden, die zu diesem Zeitpunkt versuchten, das Segelboot aus dem Wasser heraus aufzurichten. Die eingesetzten Polizeibeamten kamen zeitgleich mit der Wasserwacht am Unfallort an und unterstützten die Rettungsmaßnahmen. Eine 53-jährige Frau, die ans Ufer gebracht wurde, musste leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihr 55-jähriger Ehemann wurde nicht verletzt und konnte gemeinsam mit der Wasserwacht und der Feuerwehr die Bergung des Segelbootes abstimmen. Grund des Kenterns war nach derzeitigem Informationsstand eine starke Windböe, die das Vorsegel beim Einholen erfasste und wieder entrollte. Durch die dadurch entstandene Angriffsfläche und die weiter andauernden Windböen kenterte das Boot.

 

Sonntag, 24.05.2020, 13.30 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren