PKW kommt von Fahrbahn ab

BAB 10 / BAB 115, Autobahndreieck Nuthetal

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Verkehrsunfall
Datum
13.01.2021

Auf glatter Fahrbahn ereignete sich am Dienstagabend ein Verkehrsunfall im Dreieck Nuthetal. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 30-jähriger Thüringer mit seinem PKW Audi von Michendorf kommend auf der BAB 10 unterwegs und wollte im Dreieck Nuthetal auf die A 115 fahren. In der Überfahrt zur BAB 115 verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte erst gegen die rechte und anschließend an die linke Leitplanke. Danach kam der Mann mit seinem Wagen zum Stehen.

Die Ursache ist noch unklar. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass der Mann auf glatter Straße mit unangepasster Geschwindigkeit unterwegs war. Der 30-Jährige wurde leicht verletzt und erlitt einen Schock. Er wurde von Rettungskräften zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sein Auto musste abgeschleppt werden. Unmittelbar nach dem Unfall waren außerdem zwei nachfolgende Autofahrer über Trümmerteile gefahren, die über alle Fahrbahnen verteilt waren. Ihre Autos blieben trotz Sachschadens aber fahrbereit. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird derzeit auf rund 51.000 Euro geschätzt.

Die Richtungsfahrbahn musste für die Rettungsmaßnahmen sowie zur Unfallaufnahme und Bergung für etwa zwei Stunden gesperrt werden.

Dienstag, 12.01.2021, 22:25 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren